Einsatz für Feuerwehr und Polizei

Wagen stoßen frontal zusammen: Autofahrer missachten Sperrungen 

+
Viele Autofahrer ignorierten die Absperrungen der Feuerwehr.

Dreieich - Auf einer Kreuzung stoßen heute Morgen zwei Autos zusammen. Die Unfallstelle wird abgesperrt - mehrere Autofahrer allerdings ignorieren die Absperrungen.

Es ist gegen 5.46 Uhr heute Morgen als die Feuerwehr alarmiert wird. Der Grund: Im Kreuzungsbereich der Darmstädter Straße/An der Trift zwischen Sprendlingen, Dreieichenhain und Langen stoßen zwei Autos frontal zusammen. Wie die Polizei berichtet, will hier ein 43-Jähriger aus Langen nach links in die Straße An der Trift abbiegen. Dabei übersieht er wohl den entgegenkommenden Wagen eines 45 Jahre alten Mannes aus Rödermark - es kommt zum Zusammenstoß. Zwei Menschen werden laut Feuerwehr leicht verletzt, sie kommen vorsichtshalber in ein Krankenhaus. Wegen auslaufender Betriebsmittel, umherliegenden Glas- und Karosserieteilen sowie zu ihrem Schutz sperren die Einsatzkräfte die Unfallstelle ab. Allerdings missachten mehrere Autofahrer die Absperrungen - die Polizei muss schließlich eingreifen. Die Höhe des Schadens liegt bei rund 16.000 Euro. Nach rund anderthalb Stunden kann die Sperrung wieder aufgehoben werden. (jo)

Frontalzusammenstoß an Kreuzung in Dreieich: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion