Feuer bei Schloss Philippseich

Waldbrand im Kreis Offenbach löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Ein Waldbrand im Kreis Offenbach hielt gleich mehrere Feuerwehren in Atem.
+
Ein größerer Waldbrand im Kreis Offenbach hielt gleich mehrere Feuerwehren in Atem.

Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Offenbach mussten zur Löschung eines Waldbrandes in der Nähe von Schloss Philippseich bei Götzenhain ausrücken. Die Flammen schlugen 20 Meter hoch.

  • Waldbrand in der Nähe von Schloss Philippseich (Kreis Offenbach).
  • Zahlreiche Feuerwehren rücken zu Großeinsatz aus.
  • Flammen schlagen bis zu 20 Meter hoch.

Update vom Montag, 14.09.2020, 09:15 Uhr: Am Montagmorgen liegen die ersten genaueren Informationen zu dem großen Waldbrand im Kreis Offenbach vor. Wie die Feuerwehr Dreieich in einer Pressemitteilung berichtet, brannte im Dreieich-Götzenhainer Wald am Sonntagabend ein größerer Holzstapel. Zunächst waren die Feuerwehren aus Dreieich-Sprendlingen und Dreieich-Götzenhain im Einsatz.

Um die ausreichende Versorgung der Einsatzkräfte mit Löschwasser sicherzustellen, wurden für den Pendelverkehr weitere Feuerwehren aus dem Kreis Offenbach alarmiert, darunter die Feuerwehren Dreieich-Offenthal, Langen, Neu-Isenburg Rodgau und Mühlheim. Obwohl der Waldbrand bereits gegen 20.45 Uhr am Abend unter Kontrolle war, dauerten die Nachlöscharbeiten der Feuerwehr noch bis spät in die Nacht. Die Einsatzkräfte waren demnach mehr als sieben Stunden im Wald im Einsatz.

Die Polizei konnte am Morgen (14.09.) noch keine weiteren Angaben zu einer möglichen Brandursache machen. Die Polizei ermittelt nun, ob es sich bei dem Waldbrand im Kreis Offenbach möglicherweise um Brandstiftung handelt.

Waldbrand im Kreis Offenbach - Feuerwehr im Großeinsatz

Erstmeldung vom Sonntag, 13.09.2020: Dreieich – Ein Waldbrand in der Nähe von Schloss Philippseich bei Götzenhain (Kreis Offenbach) hat heute Abend einen Großeinsatz der Feuerwehren aus dem Kreis Offenbach ausgelöst. Die Rauchsäule war weithin zu sehen, die Flammen schlugen nach Angaben des Dreieicher Stadtbrandinspektors Markus Tillmann bis zu 20 Meter hoch.

Der Alarm ging um 18.45 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein. Über zwei Stunden pendelten pausenlos Tanklöschfahrzeuge, um die Einsatzkräfte vor Ort mit Wasser zu versorgen. Bis aus Seligenstadt kam die Verstärkung.

Die Feuerwehren aus dem Kreis Offenbach hatten den Brand am Sonntagabend (13.09.) bereits wieder unter Kontrolle.

Waldbrand im Kreis Offenbach: Rätselraten über Ursache

Auch ein Landwirt brachte rund 30.000 Liter Wasser. Um 20.45 Uhr hatten die Brandschützer nach Tillmanns Worten das Feuer unter Kontrolle. Zur Ursache konnte er noch keine Angaben machen.         fm

Zwei Personen wurden bei einem Kellerbrand am Montagnachmittag (03.08.2020) auf der Rosenhöhe in Offenbach leicht verletzt. Ein „nur“ ist hinzuzufügen, da in dem Gebäude 26 Personen gemeldet sind.

Im Wald zwischen Mörfelden-Walldorf und dem Flughafen Frankfurt kam es tagelang immer wieder zu neuen Brandherden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare