Stadtbücherei erweitert mit Streaming- und Downloadportal digitalen Service

Mit wenigen Klicks in die Welt der Musik

Auf dem Tablet haben Annette Cilia (links) und Julia Deißler, Mitarbeiterinnen des Stadtbücherei, die Homepage von Freegal Music aufgerufen. Foto: jost

Dreieich – Das Thema Digitalisierung spielt auch in den Bibliotheken eine große Rolle. Nachdem sich die Dreieicher Stadtbücherei vor einigen Jahren dem Onleiheverbund Hessen für die Ausleihe beispielsweise von eBooks angeschlossen hat, folgt nun ein weiterer Schritt. VON HOLGER KLEMM

Seit wenigen Tagen steht das Streaming- und Downloadportal Freegal Music den Kunden der Stadtbücherei zur Verfügung. Ziel ist es, den digitalen Service noch attraktiver zu machen und neue Nutzer zu gewinnen. Möglich wurde das durch den Hessischen Bibliothekspreis, mit dem die Stadtbücherei im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde. Ein Teil des Preisgeldes fließt nun in die Bereitstellung des neuen Angebots.

Die Stadtbücherei reagiert mit Freegal Music auf Veränderungen der Hörgewohnheiten. CDs geraten gegenüber Streamingdiensten und Downloadmöglichkeiten ins Hintertreffen. „Das macht sich auch bei uns mit zurückgehenden Ausleihzahlen im CD-Bereich bemerkbar“, berichtet Julia Deißler, stellvertretende Leiterin der Stadtbücherei. Mit dem Streaming- und Downloadportal Freegal Music bietet sich nun für Bibliotheken die Möglichkeit, auf den Trend zu reagieren. Die Nutzer der Stadtbücherei können damit auf eine Sammlung von mehr als 15 Millionen Songs, Musikvideos und Hörbüchern von mehr als 40 000 Musiklabels weltweit zurückgreifen – darunter Sony Music, Epic, RCA und Columbia.

Für die Nutzer ist Freegal kostenfrei und die Bedienung kinderleicht, wie Deißler verspricht. Mit einem gültigen Leseausweis und drei Schritten öffnet sich die Welt der Musik. Die App kann bei Apple und Google heruntergeladen werden. Ebenfalls kann das Angebot über die Webseiten www.stadtbuecherei-dreieich.de und www.freegalmusic.com genutzt werden. Zum Einloggen wird nur die Nummer des gültigen Leseausweises und das Passwort (Geburtsdatum TT.MM.JJJJ) benötigt. Pro Tag können drei Stunden Musik oder Hörbücher gestreamt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, pro Woche drei Titel herunterzuladen und diese jederzeit auch ohne Internetverbindung abzuspielen.

Wer das Streaming- und Downloadportal nutzt, findet ein breites musikalisches Spektrum – von der Klassik über Rock/Pop und Jazz bis hin zu Songs aus aller Welt. Auch neu erschienene Alben finden sich zeitgleich mit der jeweiligen Veröffentlichung. Voraussetzung dafür ist aber, dass der betreffende Künstler auf den von Freegal genutzten Labeln vertreten ist. Ein weiteres Schmankerl sind die Playlisten mit der passenden Musik zu bestimmten Anlässen – wie aktuell zum Oktoberfest oder zu Halloween. „Beyond the Sun“ präsentiert sanfte Rockmusik, „The Cooldown“ chillige Klänge oder „Workout Musik“ die passenden Titel für die sportliche Betätigung. Zu Weihnachten dürfte da auch einiges zu erwarten sein.

Den Service hat die Stadtbücherei vorerst für zwei Jahre gebucht. Danach soll geschaut werden, wie das Angebot von den Nutzern angenommen wird. Die Kosten betragen für die Bücherei 4 000 Euro. Deissler ist zuversichtlich, dass das neue Angebot rege genutzt wird – wie das auch bei der Onleihe bereits der Fall ist.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare