Wieder auf dem Startblock

+
Benjamin Halberstadt

Dreieich ‐ Sein letzter Einzelstart im Schwimmsport war 1990, beim Einladungsschwimmfest der SKG Sprendlingen über 100 Meter Freistil. Nun will es Bürgerhaus-Chef Benjamin Halberstadt, der auch Mitglied der SKG Schwimmabteilung ist, wissen und steht am morgigen Sonntag wieder auf dem Startblock. Von Holger Klemm

20 Jahre nach seinem letzten Einzelstart geht es bei den Hessischen Meisterschaften „Lange Strecken“ in Bergen-Enkheim über die Disziplin 1500 Meter Freistil.

Halberstadt war als Schwimmer der SKG Sprendlingen in der Zeit von 1976 bis 1990 überaus aktiv und erfolgreich. Damals standen bis zu fünf Trainingseinheiten in der Woche auf dem Programm. Das zahlte sich aus. Jahrelang fand er sich in der Spitzengruppe bei Hessischen Jahrgangsmeisterschaften wieder, holte jede Menge Medaillen und besuchte den D-Kader der Bundessportschule in Frankfurt. Und auch als Austauschschüler in Albuquerque im US-Staat New Mexiko war er im Schwimmteam der Highland Highschool sehr erfolgreich und erhielt dort die Auszeichnung der Auszeichnung der Schule als „Bester Schwimmer 1984/85“.

Nach einer längeren Pause folgte dann vor drei Jahren eine erneute Annäherung an das nasse Element. Seitdem trainiert Halberstadt regelmäßig - soweit es möglich ist - und startet seitdem für die SKG-Masters bei den jährlich stattfindenden deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

„Meine Frau Angelika hat mich 2006 wieder zum regelmäßigen Sport angetrieben, was ein sehr guter Ausgleich zum beruflichen und privaten Stress ist“, berichtet Halberstadt. Das Schwimmen habe er nicht verlernt, wenngleich sich die Geschwindigkeit deutlich verändert habe. Bis 1990 waren die kurzen Strecken seine Leidenschaft, heute sind es mehr die langen Strecken.

Deshalb fiel auch die Entscheidung, bei den Langstrecken Meisterschaften mit zu schwimmen. Ob es ihm gelingt, nach 20 Jahren wieder auf das Treppchen zu kommen, wird sich am morgigen Sonntag zeigen.

„Ein wenig aufgeregt bin ich schon, da ich vor allem den Ehrgeiz habe, die 1500 Meter unter 21 Minuten zu schwimmen.“ Das wäre zwar weit entfernt von seiner Bestzeit von 1986 (18:50,2 Minuten), aber für einen 42-Jährigen eine akzeptable Leistung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare