Ausbauende bei Egelsbach

Raser machen Autobahn unsicher: Polizei greift ein

Raser auf der A661 bei Egelsbach
+
Durch Raser kommt es am Ausbauende der A661 bei Egelsbach vermehrt zu Unfällen. (Symbolbild)

Am Ausbauende der A661 kommt es immer wieder zu Verkehrsunfälle. Grund dafür ist die überhöhte Geschwindigkeit vieler Fahrzeuge.

  • Am Ausbauende der A661 bei Egelsbach kommt es immer wieder zu Unfällen.
  • Grund dafür sei nach Angaben der Polizei die überhöhte Geschwindigkeit vieler Fahrzeuge.
  • Zwei Motorradfahrer sind bei einer Kontrolle erwischt worden - Auf beide wartet nun eine hohe Strafe.

Egelsbach - Immer wieder kommt es am Ausbauende der Autobahn 661 bei Egelsbach zu Verkehrsunfällen. Dies liegt nach Angaben der Polizei besonders an der überhöhten Geschwindigkeit, mit der manches Fahrzeug auf das Ende zurast.

Verkehrsunfälle am Ausbauende der A661 bei Egelsbach

Erneut wurde ein Motorradfahrer am Mittwoch (02.09.2020) aufgrund überhöhter Geschwindigkeit am Ausbauende der A661 bei Egelsbach erwischt. Erlaubt sind auf dieser Strecke eigentlich nur 70 Kilometern pro Stunde. Der Fahrer raste mit seinem Motorrad allerdings mit ganzen 146 km/h auf das Ausbauende zu. Beamte der Verkehrsinspektion, die zu dieser Zeit mit Geschwindigkeitsmessgeräten auf der A661 standen, konnten den Motorradfahrer stoppen.

Auf den Fahrer des Motorrads kommen nun drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg sowie 600 Euro Strafe zu, berichtet ein Sprecher der Polizei Südosthessen. Weiteren Angaben zufolge gab es neben diesem Motorradfahrer einen weiteren Motorradfahrer, der mit 141 km/h auf das Ausbauende zuraste. Auch auf ihn warten diese Strafe.

Vermehrt Unfälle am Ausbauende der A661 bei Egelsbach

Immer wieder kommt es am Ausbauende der A661 bei Egelsbach zu Unfällen. Der wohl häufigste Grund sei nach Einschätzung der Verkehrsexperten die überhöhte Geschwindigkeit vieler Fahrzeuge. Immer wieder kontrollieren die Beamten mit Messgeräten die Autobahn 661 - so auch am Mittwoch (02.09) zwischen 9.30 Uhr und 15.30 Uhr. In dieser Zeit passierten über 3100 Fahrzeuge die Kontrollstelle, so die Polizei. Von diesen Fahrzeugen sei zirka jedes Siebte zu schnell gewesen. Auf insgesamt 44 Fahrzeugführer kommen nun Fahrverbote zu.

Wie ein Sprecher berichtet, wurde neben den beiden Motorradfahrern auch ein Fahrzeug am Ausbauende der A661 bei Egelsbach angehalten, dessen vorderen Seitenscheiben foliert waren. Der Fahrer bekam seine Betriebserlaubnis abgenommen. Ein weiteres Fahrzeug wurde entstempelt, da dieses wegen erheblicher Mängel ausgeschrieben war. Des Weiteren sei ein Fahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs gewesen und ein anderer offenbar unter Drogeneinfluss gefahren.

Dennoch zeigte sich der Großteil der von der Polizei kontrollierten Fahrzeugführer einsichtig. Sie seien der Meinung, dass Verkehrskontrollen wie diese, an der A661 bei Egelsbach, zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führen würden. (Von Sarah Winter)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion