Bonuskarte für Ehrenamtler als Wunsch

Bürgermeisterwahl: 15 Fragen an Tobias Wilbrand

+
Tobias Wilbrand

Egelsbach - Am 18. Februar wählt Egelsbach einen neuen Bürgermeister. Damit Sie, liebe Leser, sich ein Bild von den vier Bewerbern und deren Vorstellungen machen können, bietet die Redaktion Orientierungshilfen.

Nach den Programmen, „Steckbriefen“ und „Bewerbungsschreiben“ folgen diese Woche 15 Fragen an die Kandidaten. Den Auftakt Tobias Wilbrand (Grüne).

Wie beschreiben Sie sich selbst in fünf Schlagworten?

Kreativ, fleißig, guter Zuhörer, Kümmerer.

Was würden Sie gerne mal (Verrücktes) tun, trauen es sich aber nicht?

Einen Fallschirmsprung oder Bungee Jumping machen.

Was ist Ihre größte Schwäche?

Durch meine 18 Jahre Selbstständigkeit meine ich meistens, alles selbst machen zu müssen, statt auch mal zu delegieren. Aber dafür ist der Wahlkampf aktuell ein gutes Trainingsfeld.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz/-ort in Egelsbach?

Im Sommer das Schwimmbad, wenn ich morgens vor dem großen Andrang meine Runden drehen kann. Bei Schnee der Rodelhügel zwischen Ortskern und Brühl. Und beim aktuellen Wetter unser Esstisch beim Spieleabend mit der Familie.

Wenn Sie eine politische Entscheidung für die Gemeinde allein – ohne Gemeindevertretung und -vorstand – treffen könnten, welche wäre es?

Eine Bonuskarte für ehrenamtlich besonders Aktive, die ihnen Vergünstigungen bei Freibadkarten, Büchereiausweisen oder Ähnlichem als Anerkennung ermöglichte.

Wer ist Ihr politisches Vorbild?

Alle, die friedlich und konstruktiv für eine bessere Welt gearbeitet haben, wie Mahatma Gandhi, Martin Luther King.

Welche CD liegt gerade im Player, welches Buch auf Ihrem Nachttisch?

Im Auto höre ich oft Katie Melua, weil ich so im Verkehrsstress ruhig bleiben kann. Das letzte Buch, das ich gelesen habe, war Nele Neuhaus „Die Lebenden und die Toten“. Aktuell komme ich aber leider nicht zum Lesen.

Was schätzt Ihre Frau am meisten an Ihnen?

Ich habe sie gefragt: Ehrlichkeit und Verlässlichkeit.

Und umgekehrt, Sie an Ihrer Frau?

Begeisterungsfähigkeit und Empathie – aber wie soll diese Information den Egelsbachern bei ihrer Entscheidungsfindung helfen?

Was führt Ihrer Meinung nach in Egelsbach ein Mauerblümchendasein und sollte stärker gefördert/beachtet/berücksichtigt werden?

Ehrenamtsbetreuung, Jugendarbeit, Seniorenarbeit.

Was schätzen Sie besonders an Egelsbach?

Die vielen engagierten Menschen mit einer hohen Identifikation mit dem Ort und einer eigenen Meinung. Kurzum: seine Lebendigkeit.

Worüber können Sie lachen?

Feinsinnigen Humor mit überraschenden Pointen und lustige Anekdoten.

Bilder: Roselly-Stuntshow in Weiskirchen

Wovor haben Sie Angst?

Vor immer mehr privaten Fragen der Lokalpresse. Nein, im Ernst: Ich halte Angst für ein schlechtes Leitmotiv, aber unter Umständen für einen guten Ratgeber, damit man an Herausforderungen wachsen kann.

Mit welcher berühmten Persönlichkeit würden Sie gerne ein (Streit-)Gespräch führen?

Streiten mit Stephen Bannon, weil man mit Trump nicht diskutieren kann. Einen anregenden Austausch über die Gier, und warum sie so viel Leid verursacht, würde ich gerne mit Siddhartha Gautama (Buddha) führen.

Was tun Sie, wenn Sie die Wahl nicht gewinnen?

Dasselbe, wie wenn ich gewinne: Erst mal ein paar Tage mit meiner Familie ausspannen – das haben wir alle uns dann auch verdient.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare