Dreh- und Angelpunkt des Vereinslebens

Fünf Jahre Sportcenter: SGE feiert Erfolgsgeschichte ihres Domizils

Egelsbach - Eine fünfjährige Erfolgsgeschichte feiert die Sportgemeinschaft am Samstag, 24. Juni, und allerlei Prominenz hat sich schon zum Mitfeiern angesagt: Das Sportcenter an der Freiherr-vom-Stein-Straße ist fünf Jahre alt. Von Holger Borchard 

Der Verein – mit aktuell mehr als 3 100 Mitgliedern größter Sportklub im Kreis Offenbach – nimmt das zum Anlass für einen Tag der offenen Tür und hofft auf viele interessierte Gäste. Von 13 bis 19 Uhr erwartet Besucher ein vollgepacktes Programm mit Vorführungen und Schnupperkursen, bei denen zum Teil spontan mitgemacht werden kann, Informationen zu sämtlichen Aktivitäten in und ums SGE-Sportcenter und selbstverständlich auch Speis und Trank. Mehr als ein Jahrzehnt haben sie bei der SG Egelsbach gelitten, gekämpft und zwischenzeitlich auch schon mal die Hoffnung aufgegeben, ehe der Traum vom eigenen Sportcenter im Frühjahr 2012 doch noch Realität geworden ist. Nach Spatenstich und Richtfest anno 2011 zog noch ein knappes Jahr ins Land, bis Ende März 2012 die Einweihung gefeiert wurde – seinerzeit ebenfalls mit einem Tag der offenen Tür.

Mit seinen knapp 1 000 Quadratmetern Nutzfläche auf zwei Geschossen hat das Center seither alle Erwartungen erfüllt, die die Verantwortlichen an den Bau geknüpft hatten. „Es ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Vereinslebens geworden und hat das Ende des Abwärtstrends bei den Mitgliederzahlen eingeläutet“, bilanziert der damalige Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende Edgar Karg. In diesem Kontext nicht unerwähnt bleiben dürfe, dass viele Helfer aus den Reihen der SGE weit über das normale Maß hinaus mitgeholfen hätten, um das Großprojekt gelingen zu lassen. Und nicht zuletzt hätten die Mitglieder der Erhebung eines Sonderbeitrags zugestimmt, der fast 150.000 Euro zum Budget des 1,4-Millionen-Projekts beisteuerte.

Fotos zum Manfred-Hausmann-Gedächtnisturnier der SSG Langen

Die Liste der Ehrengäste führt der Hessische Innenminister Peter Beuth an. Neben ihm haben sich Landrat Oliver Quilling sowie der Sportkreis-Vorsitzende Peter Dinkel angesagt. Das Trio wird auch für kurze Grußworte verantwortlich zeichnen, wobei der Minister dem Vernehmen nach den Fokus auf das Thema „Sportverein im Zeichen des kommunalen Schutzschirms“ legen wird. Seitens der Gastgeber werden Vorsitzender Wolfgang Schroth sowie der Ehrenvorsitzende Edgar Karg zum Mikrofon greifen.

„Wir freuen uns über den hochrangigen Besuch, zumal sich einige der Herrschaften dabei selbst überzeugen können, wie viel Gutes für unseren Verein nicht zuletzt dank ihres Zutuns bewirkt worden ist“, merkt der Ehrenvorsitzende an. Für den Innenminister, in dessen Ressort bekanntlich auch die Flüchtlingsbetreuung falle, könne der Besuch bei der SGE auch in dieser Hinsicht sehr aufschlussreich sein. „Unser Fußballteam Refugees United, Boxen, Judo und die seit März laufenden und rege frequentierten Gymnastikkurse für Flüchtlingsfrauen inklusive Kinderbetreuung – wir haben auf diesem Gebiet einiges vorzuzeigen“, zählt Edgar Karg auf.

Der Zeitplan der Programmpunkte im Überblick:

  • 13 Uhr: Offizielle Begrüßung, Grußworte der Ehrengäste
  • 13.45 bis 14.15 Uhr: „Drums alive“ mit Kindern
  • 14.15 bis 15 Uhr: Tai Chi (kein Mitmachteil) und Chi Gong
  • 15 bis 15.30 Uhr: Pilates
  • 15.30 bis 16 Uhr: CrossX
  • 16.15 bis 17 Uhr: Faszientraining
  • 17 bis 17.45 Uhr: Step Aerobic

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare