Neuzugang im Fuhrpark

Feuerwehr erhält Fahrzeug mit Allradantrieb für unwegsames Gelände

Geländetauglich: Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel (links) nahm das neue Feuerwehr-Fahrzeug von Vereinsvorstand Günter Thomin entgegen. 
+
Geländetauglich: Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel (links) nahm das neue Feuerwehr-Fahrzeug von Vereinsvorstand Günter Thomin entgegen. 

Die Feuerwehr Egelsbach hat einen neuen Einsatzwagen. Er soll besonders bei der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden helfen. 

Egelsbach – Neuzugang im Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Egelsbach: Die Einsatzkräfte sind ab sofort in einem neuen Pkw unterwegs, der optimal für die Erkundung weitläufiger Einsatzstellen, Personaltransport und Logistikaufgaben kleineren Umfangs geeignet ist.

„Auch Einsatzlagen in unwegsamen Gelände, etwa bei Wald- und Flächenbränden, mit denen wir in den letzten Jahren zunehmend zu tun hat, können mit dem neuen Fahrzeug besser bewältigt werden“, so Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel. Denn das neue Feuerwehrfahrzeug verfügt über Allradantrieb. „Der macht sich besonders im unwegsamen Gelände bezahlt“, meint Klöppel, zum Beispiel bei Unwettereinsätzen.

Die Finanzierung des Fahrzeugs übernahm nahezu vollständig der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Egelsbach. ,,Wir sind sehr dankbar, dass der Verein erneut den Brandschutz in der Gemeinde so umfänglich unterstützt, unser Dank geht an jedes einzelne Mitglied des Vereins sowie die externen Spender“, bedankte sich Klöppel stellvertretend für die Einsatzabteilung bei Günter Thomin, Vorsitzender des Vereins. Thomin sagte: „Es freut mich sehr, dass wir das Fahrzeug auch aus Einnahmen des Jubiläums-Turmfests zum 125-jährigen Bestehen der Feuerwehr 2019 finanzieren konnten.“ Schon 1994 habe der Verein zum 100-jährigen Bestehen ein Auto angeschafft. Das war nach einem Unfall im Jahr 2016 nicht mehr einsatzfähig und konnte jetzt ersetzt werden.  

jrd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare