Junger Hund musste sofort zum Tierarzt

Hund frisst Giftköder: Vorsicht beim Gassigehen

+

Egelsbach - Hundebesitzer sollten aufpassen, was ihr Hund beim Gassigehen frisst. Laut Polizei sollen in der Gemeinde Egelsbach Giftköder ausgelegt worden sein.

Wie die Polizei meldet, hat wohl ein Unbekannter vergiftete Köder entlang dem Bahndamm in der Gegend Am Brühl ausgelegt. Am Montagvormittag, gegen 9.20 Uhr, fraß ein fünf Monate alter Hund einen davon und musste anschließend sofort zu einem Tierarzt gebracht werden. Der Labrador hatte eine Vergiftung erlitten. Die Polizei konnte bei der anschließenden Absuche des Geländes keine weiteren Köder mehr finden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069/80981234 oder an die Polizeistation in Langen 06103/90300.(ror)

Tieren ein neues Zuhause schenken: Adoptieren oder kaufen? 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion