Großer Sachschaden 

Missglückte Landung in Egelsbach: Pilot (82) sagt aus

+
Einsätzkräfte der Feuerfehr stehen vor einem Kleinjet, der nach der Landung auf dem Flugplatz Egelsbach im Kreis Offenbach hinter dem Maschendrahtzaun in einem Feld liegt, nachdem er bei dem Manöver über die Piste hinaus gerutscht war.

Missglückte Landung in Egelsbach: Ein Pilot (82) hat am Flugplatz die Landebahn verpasst. Jetzt nimmt er Stellung.

Update vom Donnerstag, 29. August, 13.15 Uhr: Noch immer ist unklar, weshalb ein Privatjet am Mittwochabend auf dem Flugplatz in Egelsbach die Landebahn verpasst hat. Der 82-jährige Pilot habe laut der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung zwar mittlerweile Angaben gemacht, nähere Informationen liegen aber aktuell wegen der noch laufenden Ermittlungen nicht vor. 

Notfall am Flugplatz in Egelsbach 

Das Flugzeug war in Hamburg gestartet und wollte wohl in Egelsbach einen Zwischenstopp machen - dann kam es zur missglückten Landung. Aus dem beschädigten Tank geriet Kerosin ins Erdreich, welches anschließend abgetragen werden musste.

Erstmeldung vom Mittwoch, 28. August, 19.30 Uhr: Egelsbach - Ein Privatjet ist am Mittwoch bei der Landung auf dem Flugplatz Egelsbach im Kreis Offenbach über die Piste hinaus in ein Feld gerutscht. Dabei habe er rund 200 Meter des Maschendrahtzauns aufgerissen, der den Flugplatz umgibt, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach. 

Egelsbach: Landung von Flugzeug misslingt 

"Das Fahrwerk, eine Tragfläche und ein Tank sind beschädigt." Der unverletzte Pilot der Cessna Citation CJ1, ein 82-jähriger Hamburger, stand unter Schock und konnte vorerst nicht vernommen werden. Die Maschine war in Hamburg gestartet. 

Der Sachschaden dürfte leicht in die Hunderttausend Euro gehen, ergänzte der Polizeisprecher. Die Unfallursache war zunächst unbekannt. Weitere Insassen in dem Privatjet gab es dem Sprecher zufolge nicht. (dpa)

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Dreieicher Wald bei Frankfurt sind zwei Menschen verletzt worden. In Egelsbach stürzt in Kleinflugzeug nahe dem Flugplatz Egelsbach ab. Es gibt drei Tote.

Ebenfalls in Egelsbach kam es auf der Kerb zu einer Schlägerei. Rund 35 Jugendliche prügelten aufeinander ein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare