Funino, Softball-Tennis und vieles mehr

Neue Sportarten zum Ausprobieren am Sportfest in Egelsbach

+
Wenn schon raufen, dann nach Regeln – bei den SGE-Boxern ist der Nachwuchs in besten Händen.

Mitten auf der Sportanlage am Berliner Platz in Egelsbach ragt eine große Kletterwand in die Höhe, das ist nur eine von vielen Attraktionen der SG Egelsbach.

Egelsbach – Die kleine Emma Leiderer bringt schon Erfahrungen mit: „Ich bin schon mal in einer Halle an einer sieben Meter hohen Wand geklettert“, erzählt sie. „Die hier ist nicht so hoch, aber viel schwerer zu besteigen, weil die Sprossen weit auseinander sind. “ Ganz aus der Puste freut sie sich aber: „Es hat super viel Spaß gemacht!“.

Spiel, Spaß und Sport hieß es am Sonntag bei der SG Egelsbach. Auf der Sportanlage veranstalten alle 15 Abteilungen gemeinsam das zweite große Sportfest. Nach dem Erfolg vor vier Jahren bieten sie den Besuchern bei bestem Wetter erneut mehr als 25 Mitmach-Aktionen und Vorführungen rund um den Berliner Platz.

Einen echten Kletterschein hat Jungsportler Levi Nollting bereits, also testet er diesmal seine Kräfte bei der Abteilung Boxen: „Ich mach’ schon mal Spaßkämpfchen mit meinen Freunden, aber so professionell hab’ ich das noch nie gemacht.“ Geschützt mit Handschuhen, geht es in den extra auf der Tartanbahn aufgebauten Ring – begleitet von einem erfahrenen Egelsbacher Kampfsportler. „Das ist cool, aber man schwitzt doch stärker als gedacht“, stellt der Box-Frischling fest. Für sich könne er sich diesen Sport eher weniger vorstellen, resümiert Levi und zieht weiter in Richtung Kunstrasen.

Dort hat die Abteilung Fußball mehrere Stationen aufgebaut. „Wir wollen vor allem den Kindern spielerisch Fußball näherbringen“, sagt der stellvertretende Abteilungsleiter Matthias Mallebré. Neben dem sehr gut besuchten Fußball-Billard, der klassischen Torwand und dem Tor, an dem der Schussgeschwindigkeitsrekord des Tages gesucht wird, steht ein Feld für eine spezielle Spielform zur Verfügung. „Sie ist noch ziemlich neu, soll individuelle Stärken ganz junger Kicker schulen und nennt sich Funino“, erzählt Mallebré. „Es spielen immer drei gegen drei – auf vier Tore, pro Mannschaft zwei.“

Tanz- und Gymnastikdarbietungen auf der beschatteten Bühne durften bei der Vereinspräsentation nicht fehlen.

Nebenan hat die Cricket-Abteilung, die „Egelsbach Warriors“, ihre Station errichtet und lässt jeden mal den Schläger halten und versuchen, den heranschießenden Ball zu treffen – gar nicht so einfach. Bei den Tennissportlern werden auf einem Kleinfeld mit ganz weichen Bällen Sieger ausgespielt. Familie Heekerens aus Dreieich findet dort ihre neue Lieblingssportart, Sohn Ben kann gar nicht genug bekommen: „Wir konnten schon ein richtiges kleines Spiel machen“, freut er sich. „Der Kleine kann hier so viel ausprobieren, das ist einfach super“, kommentiert der Papa.

Mit Fitness-Angeboten wie Indoor Cycling Outdoors, Zumba oder Step Aerobic sowie Gymnastik-Choreografien betreibt das SGE-Sportcenter Eigenwerbung.

Absolut zufrieden zeigt sich Vorsitzender Wolfgang Schroth: „Das Sportfest wird super angenommen, jeder kann überall reinschnuppern, das Wetter spielt mit und wir hatten ab 11 Uhr volles Haus“, resümiert er und verrät: „Nächstes Jahr feiern wir 75 Jahre Sportgemeinschaft, da wird es so ein Fest auf jeden Fall wieder geben.“

von Moritz Kegler

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare