Kabeldefekt legt Ampeln an A 661 lahm

Egelsbach - Die Kreuzung am Ausbauende der Autobahn 661 sorgt auch nach ihrem aufwändigen Um- und Ausbau weiter für Aufregung und – ungleich schlimmer – für erhöhte Unfallgefahr.

Jüngstes Beispiel: Sowohl am Dienstag als auch gestern versagte die Ampelanlage jeweils über Stunden den Dienst. Ursache laut Auskunft der zuständigen Straßenmeisterei Offenbach: ein Kabeldefekt. Dieser wurde freilich erst im zweiten Anlauf festgestellt und behoben.

„Ärgerlich und vor allem gefährlich“, nennen Leser das, was sich gestern und vorgestern zeitweise an der Anschlussstelle Egelsbach abgespielt hat. „Die seit dem Umbau geltende neue Vorfahrtsregelung muss man erstmal verstehen, zumal Schilder und Markierungen bisher ja nur provisorisch sind“, moniert eine Egelsbacherin. Wie sie informierten etliche Autofahrer schon am Dienstag in aller Frühe umgehend Polizei und Egelsbacher Rathaus – was eine Informationskette in Gang setzte, die bei der in Neu-Isenburg ansässigen Straßenmeisterei Offenbach endete. Jene beorderte postwendend eine Wartungsfirma nach Egelsbach, die denn auch im Lauf des Vormittags „Ampel läuft wieder“ meldete. Zu früh gefreut – Stunden später streikte die Technik erneut. So musste das Wartungsteam mittwochs gerade wieder ran.

hob

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare