Lokale Energiewende vorantreiben

Egelsbach - Seit Kurzem ist die Gemeinde Mitglied der in Dreieich ansässigen Bürger Energiegenossenschaft, die sich die Förderung und Entwicklung regenerativer Energien in der Region auf die Fahnen geschrieben hat.

Energiewende in Hessen: Biogas und Windräder

Windräder und Solarparks statt Atom-Meilern und Kohlekraft - kaum ein Thema ist im Grundsatz so wenig umstritten wie die Energiewende. Doch einige Bürger gehen inzwischen auf die Barrikaden gegen Windkraft und Biogas.

Zum Video

„Wir haben einen Genossenschaftsanteil gezeichnet“, berichtet Bürgermeister Jürgen Sieling, der sich davon Impulse für die „Energiewende vor der Haustür“ verspricht. Die Bürger Energiegenossenschaft wurde 2009 auf Initiative der Volksbank Dreieich gegründet. Ihr gehören bislang die Städte Dreieich, Dietzenbach, Langen und Neu-Isenburg mit ihren Stadtwerken an sowie zahlreiche Bürger, die sich mit Anteilen von 500 Euro (oder einem Vielfachen) an Bau regenerativer Energienquellen in der Region beteiligen. Vorzeigeprojekte sind etwa der Solarpark Buchschlag und die Bürger-Photovoltaik-Anlagen in Dietzenbach und bei der Feuerwehr Offenthal.

„Für unsere Gemeinde geht es nun darum, die neue Mitgliedschaft mit Leben zu erfüllen und konkrete Projekte auf den Weg zu bringen“, spinnt Sieling den Faden weiter. „Auch wir möchten die Egelsbacher ins Boot holen – zu allererst mit Ideen und Vorschlägen, wo und wie moderne Anlagen der regenerativen Energiegewinnung auf Gemeindeboden ihren Standort finden können und im zweiten Schritt natürlich auch als Geldgeber für ökologisch sinnvolle Projekte, für die letztlich ja auch eine attraktive Rendite winkt.“

Alles zum Thema Windkraft in Südhgessen im Stadtgespräch

Ansprechpartner dafür wird das Umweltamt der Gemeinde sein. Umweltberater Wolfgang Höher ist telefonisch unter s 06103 405-144 sowie per E-Mail (wolfgang. hoeher@egelsbach.de) zu erreichen. Das Umweltamt wiederum werde sich mit den Partnern in der Genossenschaft kurzschließen, um von deren Fachwissen und Vernetzung zu profitieren und Werbung in Sachen lokaler Energiewende zu betreiben, schließt Sieling den Kreis. J hob ‹ www.buerger-energiegenossenschaft.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare