Arbeiten auf Hochtouren

Egelsbach: Helfende Hände sind im Eigenheim weiterhin willkommen

Fleißig: Mitglieder der Karneval-Gesellschaft schwingen die Maurerkelle.
+
Fleißig: Mitglieder der Karneval-Gesellschaft Egelsbach schwingen die Maurerkelle.

Nach einer Corona-bedingten Pause laufen die Arbeiten im Eigenheim wieder auf Hochtouren. Helfer werden auch weiterhin gesucht und können sich melden.

Egelsbach – Nach längerer Corona-Pause sind die Arbeiten im Eigenheim längst wieder in vollem Gange. Wie Andreas Schweitzer, Vorsitzender des Vereins Pro Saalbau-Eigenheim, berichtet, haben es die fleißigen Helfer geschafft, in den vergangenen Wochen sämtliche Abrissarbeiten im Foyer sowie alle Tätigkeiten rund um den neuen Fluchtweg zur Kirchstraße vorzubereiten.

Die erste Fachfirma konnte somit nun ihre Arbeit aufnehmen. Vier Container mit je fünf Kubikmeter Bauschutt wurden dabei gefüllt. Auch haben die Helfer damit begonnen, Wände im Bereich der Toilettenanlage an neuer Stelle im Foyer zu errichten. Schweitzer dankt allen, die in den zurückliegenden Wochen mitangepackt haben: die Kerbborschen 2020/2021, die fast jedes Wochenende mithelfen, die Vereinsmitglieder Uli Hahn, Bernhard Sommer und Rolf Seib, ebenfalls fast immer anwesend, sowie die Karneval-Gesellschaft und die Kerbborschen 1980, die mit den Toilettenwänden halfen.

Aufwendig: Der neue Fluchtweg nimmt Form an.

Allerdings sei der Zulauf nicht mehr ganz so groß wie vor Beginn der Corona-Pandemie, berichtet Schweitzer. Ob es mit der Angst vor dem Virus zu tun habe, der Sommerzeit geschuldet sei oder an der längeren Pause liege, wisse er nicht. „Wir würden uns wünschen, auch in den kommenden Wochen viele motivierte Mitglieder und Helfer für die noch zu erledigenden Arbeiten zu finden“, betont der Vorsitzende. „Wir haben dazu natürlich ein Hygienekonzept.“

Weiterhin können sich daher Helfer oder kleine Gruppen (bis sechs Personen) zur Unterstützung im Eigenheim melden. Die Arbeiten sind laut Schweitzer vielfältig: Aufräumarbeiten, ganze Wände mauern, Stemmarbeiten oder Leitungen verlegen sind einige der Tätigkeiten, die im gesamten Gebäude anfallen.

Mithelfen

Interessierte Helfer und Gruppen können sich unter z 0171 6851632 melden.

Derweil hat der Vorstand des Vereins Pro Saalbau-Eigenheim entschieden, in Folge der Corona-Pandemie 2020 keine Jahreshauptversammlung abzuhalten. Die nächste Versammlung soll im April oder Mai 2021 abgehalten werden. Ein Bericht zum Geschäftsjahr 2019/20 wird den Mitgliedern gegen Mitte der zweiten Jahreshälfte zugestellt. msc

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare