Eine Frage der Abrechnung

Egelsbacher Testcenter schließt zum Monatsende – Jetzt springt eine Apotheke ein

Das Corona-Schnelltest-Center in Egelsbach
+
Die Firma SI Trading gibt ihr Corona-Schnelltestcenter in Egelsbach auf. Die Gemeinde sucht nun nach einem Nachfolger.

Das Corona-Testzentrum in Egelsbach muss wegen ungeklärter Abrechnung wieder schließen. Nun springt die Apotheke ein. Die Gemeinde befürchtet jedoch, dass das nicht reicht.

Egelsbach – In Sachen Corona-Tests gibt es in Egelsbach eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Seit Freitag kann die Egelsbach Apotheke die kostenlosen Corona-Schnelltests anbieten. „Damit ist eine zweiwöchige Hängepartie beendet“, teilt Bürgermeister Tobias Wilbrand (Grüne) mit. Denn obwohl alles gut vorbereitet war, ging es lange nicht voran mit der Erlaubnis.

Bereits am 2. März hatte die Gemeinde alle niedergelassenen Allgemeinmediziner, die beiden Apotheken und das Testzentrum im Brühl zu einem runden Tisch geladen. Nach der Unterredung waren sich Gemeindevorstand und Gesundheitsdienstleister einig, dass es die beste Lösung sei, wenn das Testzentrum die Bürgertests mit Unterstützung der Egelsbach Apotheke vornimmt, während die niedergelassenen Ärzte die Nachbetreuung der positiven Tests inklusive der notwendigen PCR-Tests übernehmen.

Egelsbach: Testzentrum und KV können sich nicht über Abrechnungsmodalitäten einigen

Bereits wenige Tage später habe das Schnelltestzentrum einen Antrag zur Beauftragung beim Kreis gestellt und kurz darauf die Zusage erhalten. Damit waren alle Voraussetzungen für das kostenlose Testen zwei Tage nach der Veröffentlichung der Verordnung umgesetzt – bis auf eine Vereinbarung über die Abrechnungsmodalitäten zwischen Testzentrum und Kassenärztlicher Vereinigung (KV). Man wisse nicht, was genau abgerechnet werde, wie man Missbrauch verhindere und wer dann hafte, hatte die Firma SI Trading, die das Testcenter betreibt, gegenüber unserer Zeitung erklärt.

Eine Einigung zwischen Testzentrum und KV ist aber nicht erfolgt. Daraus zieht der Betreiber nun Konsequenzen und gibt das Testzentrum im Brühl zum Monatsende auf – die schlechte Nachricht. „Die neuen Verträge über die kostenlosen Bürgertests wälzen sämtliche Risiken auf die Testcenter-Betreiber ab. Tests müssen beispielsweise für eine Nachprüfung bis 2024 aufbewahrt werden. Wie mit der Mehrwertsteuer umgegangen werden soll, konnte uns keine der zahlreichen beteiligten Stellen beantworten“, erklärt die SI Trading. „Als seriös geführtes Unternehmen mit Verantwortung für rund 50 Mitarbeiter konnten wir unser Engagement unter diesen Bedingungen leider nicht fortsetzen.“

Schnelltestcenter war Pilotprojekt im Kreis Offenbach: Egelsbach Apotheke springt nun ein

Die Gemeinde habe das Bestreben, die kostenlosen Tests anzubieten, stets unterstützt, wofür der Betreiber aus Mannheim dankbar ist. „Wir haben im Dezember im Zusammenspiel mit der Gemeinde das erste Schnelltestcenter im Kreis Offenbach als Pilotprojekt erfolgreich gestartet“, betont Geschäftsführer Jonas Seidel. Besucher weit über die Grenzen Egelsbachs hätten den Service – insbesondere in der heiklen Weihnachtszeit – gern in Anspruch genommen. Seit dem Start wurden in Egelsbach rund 3500 Menschen getestet, insgesamt 70 positive Ergebnisse an die Gesundheitsämter gemeldet. Letztmalig bietet das Schnelltestcenter (Lutherstraße 7b) am Samstag von 9 bis 13 Uhr kostenpflichtige Antigenschnelltests an.

Bei der Gemeinde bedauert man, dass das Schnelltestcenter wegfällt. Man habe immer wieder Unterstützung angeboten, betont auch Bürgermeister Wilbrand. Die Gemeinde habe dem Testcenter dann ein Ultimatum bis Mittwochnachmittag gestellt, das schließlich die Absage zur Folge hatte. Egelsbach müsse aber „zuallererst die Versorgung der Bevölkerung mit kostenlosen Tests sicherstellen“. Deshalb ist man froh, dass die Egelsbach Apotheke nun Bürgertests anbietet. „Da die Apotheke als medizinisches Versorgungszentrum anderen Kriterien unterliegt, kann dies kurzfristig umgesetzt werden“, erklärt Wilbrand. Allerdings werde die Apotheke alleine die Nachfrage nicht decken können – deshalb versucht die Gemeinde, einen neuen Anbieter für ein Zentrum für kostenlose Tests in einer gemeindlichen Liegenschaft zu finden. Erste Gespräche führe man bereits mit dem Betreiber des Testzentrums in Dietzenbach, teilt Wilbrand mit. (jrd/msc)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare