Egelsbacher Kinderfeuerwehr gegründet

Brandschützer von übermorgen

+
Seit Freitag ist die Egelsbacher Feuerwehr um eine ganz junge Truppe reicher. Das Foto zeigt elf der insgesamt 13 Feuerwehrkinder mit (von links) Miriam Kopp, Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel, Katja Beck und Stefan Beck.

Egelsbach - Seit wenigen Tagen ist die Freiwillige Feuerwehr Egelsbach um eine Abteilung reicher: die Kinderfeuerwehr. Der neuesten und jüngsten Truppe innerhalb der Truppe gehören 13 Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren an, unter ihnen drei Mädchen. Von Holger Borchard 

Den Brandschützern ist der Tag einen Gründungsakt samt offizieller Einkleidung und kleiner Feier wert. Auch der Gemeindevorstand in Person von Inge Braukmann-Best, Valentin Becker und Helmut Fink zeigt Präsenz – und damit, dass Politik und Verwaltung ebenso erfreut sind über den Unterbau für den Unterbau der Gemeindefeuerwehr. Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel skizziert denn auch den Werdegang potenzieller Feuerwehrleute von der Kinder- über die Jugend- bis in die Einsatzabteilung und stellt fest: „Die Kinder- und Jugendabteilung sind unser großer Nachwuchspool, aus dem wir neue Einsatzkräfte beziehen.“

Dann stehen erst mal die Kleinen im Mittelpunkt: Die „Wilde 13“ bekommt ihre Uniformen, bestehend aus Latzhose, Softshelljacke und Kinderfeuerwehrhelm, vom Kreisverband gibt’s obendrauf jeweils den Feuerwehrbären als Handpuppe. So stolz wie der Nachwuchs im roten Outfit sind dessen Familienangehörige. Circa 50 Besucher erleben die Zeremonie mit.

Die Kinderfeuerwehr trifft sich jeden Freitag von 17 bis 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus am der Frankfurter Straße. Es muss nicht bei wilden 13 bleiben – „interessierte Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren können gerne während dieser Zeit vorbeischauen“, sagt Klöppel. Betreut wird der Nachwuchs von den gestandenen Feuerwehrleuten Katja Beck (im Hauptberuf Kindergärtnerin) und Fabian Kneidinger sowie Miriam Kopp, die ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Feuerwehr Egelsbach absolviert.

Fotos zum Turmfest der Freiwilligen Feuerwehr

„Ziel der Kinderfeuerwehr ist, den Jungen und Mädchen frühzeitig die Feuerwehr- und Brandschutzerziehung näher zu bringen“, betont der Gemeindebrandinspektor. Dies natürlich in der Hoffnung, dass sie die weiteren Schritte über die Jugendfeuerwehr (aktuell 20 Jugendliche) bis in die Einsatzabteilung (aktuell 59 Personen) gehen werden. Freitags erwartet die Neulinge nun ein kindgerechtes Programm, das beim richtigen Verhalten im Brandfall ansetzt und über kleinere Übungen sowie Besuche bei der Berufsfeuerwehr die Materie behutsam vertieft.

Bilder: Balkonbrand in Egelsbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare