Gemeinde verlängert Pachtvertrag bis mindestens 2025

Am Egelsbacher See ist Sehring willkommen

Egelsbach - Die Gemeinde Egelsbach hat ihren Pachtvertrag mit der Firma Sehring Sand & Kies für das Gelände am Egelsbacher See nach Ablauf einer zehnjährigen Laufzeit um weitere zehn Jahre verlängert. Von Holger Borchard 

Der Kontrakt, der bis Ende 2025 gilt und Sehring zweimalige Verlängerungsoptionen über je fünf Jahre (also bis maximal Ende 2035) einräumt, wurde von der Mehrheit der Gemeindevertreter abgesegnet. Nur die Grünen stimmten gegen die Vereinbarung – sie hätten sich die Rekultivierung der Fläche gewünscht. Konkret geht es um rund 44.000 Quadratmeter Grund und Boden rund um den in unmittelbarer Nähe zum Langener Waldsee gelegenen Egelsbacher See, dessen Eigentümerin die Gemeinde ist. Sehring baut dort Sand und Kies ab und produziert Beton- und Kunststeinerzeugnisse. Im neuen Mietvertrag wird der Firma das Recht der Unterverpachtung an die Unternehmen Heidelberger Beton und Lithonplus (Lingenfeld) eingeräumt.

Aus Sicht der Parlamentsmehrheit und des Bürgermeisters ist die Vereinbarung gut für beide Seiten. „Wir haben den alten Pachtvertrag ordnungsgemäß zum 31. Dezember gekündigt und an seiner Stelle eine in den vergangenen Monaten neu ausgehandelte und den heutigen Gegebenheiten angepasste Vereinbarung getroffen“, fasst Rathaus-Chef Jürgen Sieling zusammen. „Nicht zuletzt haben wir eine neue Miete vereinbart, die sich von 25 000 auf 45.000 Euro jährlich erhöht.“ Die Grünen indes sehen wieder einmal das Postulat „Geld vor Natur“ und sprechen von einem herben Rückschlag „Wir haben gefordert, das Grundstück nicht weiter zu verpachten, damit es rekultiviert wird und wieder der Naherholung der Bevölkerung dienen kann“, unterstreicht der Fraktionsvorsitzende Harald Eßer. „Die schwer belastete Natur rund um den Waldsee braucht dringend unsere Hilfe. Stattdessen wird das Areal weitere 20 Jahre als Abraumhalde verschandelt und der Natur und der Bevölkerung vorenthalten bleiben.“

Die 25 Badeseen und Freibäder in der Region

Rubriklistenbild: © Archiv: Häsler

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare