Land Hessen unterstützt Gemeinde

Fördergeld für 90 Jahre altes Eigenheim bewilligt

Egelsbach - Auf diese Nachricht aus Wiesbaden haben alle gewartet, denen das Eigenheim am Herzen liegt: Das Land Hessen hat den Antrag der Gemeinde auf eine sechsstellige Summe aus dem so genannten Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) zur Wiederinstandsetzung der 90 Jahre alten Veranstaltungsstätte bewilligt. Von Holger Borchard 

Einstimmig haben die Gemeindevertreter im Oktober beschlossen, den Landesfördertopf anzuzapfen, um das Eigenheim wieder flottzumachen. Jetzt darf Egelsbach 360.000 Euro aus der Landeshauptstadt einplanen, die in erster Linie zur Beseitigung von Brandschutzmängeln benötigt werden. Jene hatten 2013 zur Schließung geführt.

„Der Bewilligungsbescheid gibt uns die Sicherheit, so schnell wie möglich mit den Arbeiten zu beginnen“, freut sich Bürgermeister Jürgen Sieling. Während des Wartens auf Nachricht aus Wiesbaden habe man in Egelsbach freilich nicht Däumchen gedreht – „es wurden zahlreiche Gespräche mit dem neuen Verein Pro Saalbau Eigenheim, der Kreisbauaufsicht und Fachbetrieben geführt“, fasst der Rathaus-Chef zusammen. Ergebnis: „Wir haben diverse Ideen, wie wir trotz des nicht gerade üppig ausgestatteten Budgets alle zur Wiederinbetriebnahme nötigen Arbeiten umsetzen können.“

Sieling geht davon aus, dass spätestens im Frühjahr ein realistischer Fahrplan über die einzelnen Etappen bis zur gewünschten Öffnung mitgeteilt werden kann. „Zum jetzigen Zeitpunkt schon konkrete Termine zu nennen, wäre unseriös“, betont er, wohl wissend, dass man gerade in den Reihen des Eigenheim-Vereins „klare Ansagen“ herbei sehnt. „Noch prüfen wir eine Reihe von Ideen, Varianten und Vorschlägen von Vereinsmitgliedern und Fachleuten. Erst wenn wir eine Gesamtstrategie haben, lässt sich der Zeitplan konkretisieren.“

Weiter deutliches Steuerplus für die Staatskassen

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare