Auf ganzer Linie erfolgreich

Formationen des Tanzsportclubs 71: Stolz auf starke Vorstellungen

+
Die Tänzerinnen der Gruppe Pamoja (oben) haben dem TSC mit Rang eins der Oberliga einen schönen Erfolg beschert.

Egelsbach - Regelmäßig gelingt es dem Jazz- und Modern-Dance-Bereich des Tanzsportclubs 71 Egelsbach, gute Platzierungen in der Turniertanzsaison einzufahren. Diesmal haben sämtliche Gruppen erfolgreiche Monate hinter sich, die zu Top-Platzierungen führten.

Die Diversity-Girls (rechts) wurden Verbandsliga-Vierte.  

Gekrönt wird das Ganze von der Formation Pamoja, die sich Platz eins in der Oberliga sicherte. Eintanzen, noch ein paar Schritte wiederholen, Konzentration auf die Choreografie – und ab auf die Tanzfläche: Das ist der Ablauf vor jedem Turnier. Die Anspannung hat sich gelohnt, die Mädchen und jungen Frauen des Tanzsportclubs und ihre Trainer sind stolz auf die erreichten Plätze.
Herausragend ist die Platzierung der von Silja Erba und Katrin Riedl trainierten Gruppe Pamoja, die in der Oberliga den sensationellen ersten Rang ertanzte. Die in der 2. Bundesliga Süd antretende Gruppe Karmacoma hat ihre Ligazugehörigkeit gefestigt und im letzten Turnier mit Rang fünf ihr bestes Saisonergebnis eingefahren. Trainer Emeel Safie hat mit seinen ehrgeizigen Tänzerinnen den sechsten Platz in der 2. Bundesliga erkämpft.

In der Verbandsliga treten die Gruppen Diversity und Nova an. Die erfahrene, langjährige Trainerin und Sportwartin des TSC, Tatjana Holzdörfer, hat mit ihrer Gruppe Diversity den hervorragenden vierten Platz erreicht. Die von Olga Miller trainierte Formation Nova belegte den fünften Platz. Ebenso sehen lassen kann sich der sechste Platz der jungen Tänzerinnen der Gruppe Effect, die sich unter der Leitung von Sophie Heller und Sarah Reichert in deren erster Trainerinnensaison in der Jugendverbandsliga etabliert hat. Die Kinder der Dancing Stars durften in ihrer zweiten Saison unter Leitung von Hannah Simonis, Antonia Heil und Lilian Kreim weiter Turniererfahrung sammeln und haben die Runde auf dem achten Rang abgeschlossen.

Bilder: Egelsbach feiert Klammernschnitzerbrunnenfest

Für die kommende Saison gibt es schon weitere Hoffnungsträger im Jugendbereich: Der TSC freut sich, dass sich mit Bianca Paunov eine Solotänzerin für den B-Kader qualifiziert hat und im September erstmals an einem Ranglistenturnier teilnehmen wird. Im B-Kader werden Talente aufgebaut, die langfristig im Solo- und Duo-Bereich erfolgreich sein möchten. Auch Lilian Kreim tritt wieder als Solotänzerin an. Beide Choreografien wurden von Emeel Safie entworfen. Safie und Charly Crane treten als Duo Smal Group ab September ebenfalls an. Der kleinen Nachwuchstalente des TSC, die Ü3-Tanzmäuse genießen den spielerischen Tanz ohne Turnierstress mit ihren Trainerinnen Silja Erba und Stephanie Seng. (hob)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare