Beste Turnierleistung im Finale gegen Langen

+
Die drei erfolgreichen Egelsbacher F-Mannschaften mit ihren Trainern. Von links (hintere Reihe): Jörg Zwahr, Norbert Nieschler, Tim Nieschler, Luca Gaydoul, Bruno Bolz, Karl Kremser, Niero Safi, Mansour Niaz, Stipe Kekez, Daniel Winkel sowie (mittlere Reihe:) Leon Zwahr, Noah Stehle, Valentin Zelinger, Nick Bücker, Danay Kesete, Valentin Pritzel, Arne von Tilling, Giordano Grossi und die drei Torhüter Roman Zschoche, Tizi Abbo und Devin Zimmermann. Es fehlt Darian Winkel.

Egelsbach - Bei der F 1-Jugend der SG Egelsbach läuft es dieses Jahr in der Halle rund. Nach Erfolgen bei verschiedenen Hallenturnieren konnte die Mannschaft auch das eigene Turnier vor heimischer Kulisse souverän gewinnen.

Den Ausfall einer gemeldeten Mannschaft kompensierten die F1- und F 3-Teams durch die kurzfristige Bildung einer weiteren Egelsbacher Garnitur. Allerdings mussten die drei Mannschaften nun alle Begegnungen ohne Auswechselspieler bestreiten. Die routinierten Spieler der F1 ließen sich davon nicht beirren und siegten im ersten Spiel gegen die SG Germania Klein-Krotzenburg durch Tore von Tim Nieschler und Luca Gaydoul.

Wir suchen das Tor des Jahres - mitmachen und gewinnen!

Im Turnierverlauf blieb es nicht aus, dass die F3 gegen die eigene F1 antreten musste. Mansour Niaz traf mit einem abgefälschten Schuss zum 1:0, ehe Tim Nieschler und Noah Stehle den 3:0-Endstand für die F1 klar machten. Im Spiel um den siebten Platz kam es noch einmal zu einem vereinsinternen Duell. In einer starken Partie ließen die beiden Torhüter Devin Zimmermann und Nick Bücker keine Treffer zu. Das Siebenmeterschießen entschied schließlich F 2-Kapitän Darian Winkel mit einem strammen Schuss. Beide Mannschaften zeigten eine gute Turnierleistung und werden in den nächsten Spielen sicherlich noch so manche Siege einfahren.

Im Finale traf die F1 auf den favorisierten 1. FC Langen. Im besten Spiel des Turniers zeigte die Egelsbacher Abwehr um den starken Valentin Zellinger, was in ihr steckt, und ließ dem Club keine Chance. Als bester Torwart des Turniers hielt Tizi Abbo seinen Kasten das gesamte Turnier lang sauber. Durch zwei Treffer vom bestens aufgelegten Tim Nieschler entschieden die Egelsbacher das Finale vor heimischem Publikum nach geschlossener Mannschaftsleistung mit 2:0 für sich.

F1: Tizi Abbo, Valentin Zelinger, Mansour Niaz, Noah Stehle, Tim Nieschler, Luca Gaydoul.

F2: Giordano Grossi, Stipe Kekez, Valentin Pritzel, Niero Safi, Arne von Tilling, Darian Winkel, Devin Zimmermann.

F3: Nick Bücker, Danay Kesete, Leon Zwahr, Bruno Bolz, Roman Zschoche, Karl Kremser

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare