Halligalli nach gutem altem Brauch

+
Bereit zur Riesensause: Die Kerbborschen 2010 Pascal Oehmen, Kevin Gangl, Florian Knaus, Florian Mayer, Florian Gonsior, Bastian Schächer, Tobias Zurek, Karsten Hickler, Tim Zickler, Dennis Oldenburg, Andre Vetter, Alexander Süss, Christoph Schultheis, Dominique Andre Neff, Jan Höra, Joel Fernandes, Manuel Mule, Philip Rademacher, Mark Schulz, Paulo Langer, Philipp Lohr, Oliver Tesch, Kersten Mey und Eric Anthes.

Egelsbach ‐ Endlich ist es so weit: Die Elschbächer Kerb steht an. Von Holger Borchard

Nur noch Stunden und Minuten trennen den Ort vom Ausnahmezustand – bald heißt es wieder: „Die Elschbächer Kerb is da.“ Der Sause von Freitag bis Dienstag fiebern vor allem die 24 Kerbborschen 2010 entgegen – und das seit praktisch zwölf Monaten. Seit der Fahnenübergabe zum Kerbausklang ’09 planen die jungen Männer für „ihr“ Spektakel, das einmal mehr traditionelle Fixpunkte und kreative Handschrift eines Jahrgangs kombiniert.

Ein bisschen über die Stränge schlagen gehört genauso dazu wie Beteiligung von Kerbgemeinschaft, etlichen Vereinen und Organisationen, die auf ihre Weise die Kerb mitfeiern. Nicht fehlen dürfen Institutionen unter den Heckenwirtschaften wie Hennes, Frieda und Parrehof.

Eingeläutet wird das Kerbtreiben am Freitag, 17. September, kurz vor Mitternacht mit dem obligatorischen Countdown an der Kerb-Uhr – und dann heißt es wieder: „Die Kerb is da“. Die wichtigsten Termine im Überblick:

Samstag, 18.:13 bis 16 Uhr: Umzug durch den Ort mit dem SGE-Blasorchester (neue Route ab Nahrgang-Straße durchs Brühl); 16 Uhr: Aufstellen des Kerbbaums am Bürgerhaus (Bieranstich); 20.10 Uhr: Programm der Kerbborsche 2010 im Eigenheim: „Der Morgen danach“.

Sonntag, 19.: 6.30 Uhr: Weckruf mit dem SGE-Blasorchester; 10 Uhr: Gottesdienst in der evangelischen Kirche; 11 Uhr: Kerbstaffel, Kirchstraße; 20.30 Uhr: Programm der Kerbgemeinschaft im Eigenheim „Wetten dass, was’n Spaß“.

Montag, 20.:10 Uhr: Frühschoppen in den Heckenwirtschaften; 12 Uhr: Gickelschlag, Kreuzung Goethe-/Kirchstraße; 20.30 Uhr: Party im Eigenheim

Dienstag 21.: 19 Uhr: Kerbausklang im Eigenheim mit Live-Band; 20 Uhr: Verbrennung der Kerbbobb am Freibad-Parkplatz; 21 Uhr: Highlights 2010 im Eigenheim; 22.30 Uhr Fahnenübergabe an die Kerbborsche 2011 im Eigenheim.

Von Samstag bis Dienstag lädt wieder ein moderner Vergnügungspark auf dem Berliner Platz mit Autoscooter, Karussell und weiteren Attraktionen zum Feiern ein. Am Dienstagnachmittag ist Familienzeit – dann gibt’s den Fahrspaß zu ermäßigten Preisen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare