Viele Einsätze für Egelsbacher Feuerwehr

Heißer Motor sorgt für Rauch in Pelletheizung

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr. Sie mussten gleich zu mehreren Einsätzen ausrücken, unter anderem zur Polizeifliegerstaffel Hessen.

Die Feuerwehr Egelsbach hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun (Symbolbild).

Egelsbach – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Einsatzkräfte zunächst um 0.39 Uhr in die Bahnstraße gerufen, da ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Da sich die betroffene Wohnung im ersten Stock befand, die Bewohner aber nicht zu Hause waren, mussten sich die Feuerwehrleute mit Hilfe einer Drehleiter Zutritt verschaffen. Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm, ein Feuer konnten die Einsatzkräfte nicht finden.

Anders am Sonntagmorgen: Um 8.44 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Polizeifliegerstaffel im Gräfin-von-Stauffenberg-Weg aus. Im Technikraum einer Pelletheizung hatte sich Rauch gebildet. „Ein Motor war überhitzt und hatte angefangen zu schmoren“, berichtet Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, demontierte Teile des Motors, belüftete den Raum und kontrollierte ihn zudem mit Wärmebildkameras. „Dadurch ist – bis auf den defekten Motor – kein größerer Schaden entstanden“, so Klöppel.

Am Sonntagabend, um 17.57 Uhr, wurden die Feuerwehrleute dann noch in die Straße Im Kammereck gerufen, da dort ein Mülleimer brannte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten Passanten das kleine Feuer aber bereits gelöscht.  (msc)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Armin Weigel/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare