Würdevollen Tod ermöglichen

Hospiz-Stiftung: Egelsbach gibt 20.000 Euro

Egelsbach - Der Kreis Offenbach zählt fast 350.000 Einwohner, doch ein stationäres Hospiz zur Sterbebegleitung gibt es weit und breit nicht. Von Holger Borchard 

Dank des Engagements der Hospiz-Stiftung Rotary Rodgau wird sich das in absehbarer Zeit ändern – finanzielle Anschubhilfe dazu kommt auch Egelsbach. 20.000 Euro gibt die Gemeinde zu dem ambitionierten Projekt der vor 18 Monaten gegründeten Hospiz-Stiftung, das den Bau einer solchen Einrichtung in der mit rund 45.000 Einwohnern größten Kreiskommune Rodgau anstrebt. Baubeginn soll im Jahr 2017 sein; Werber der Stiftung haben dafür in allen 13 Kreiskommunen die Trommel gerührt.

Die Gemeindevertreter haben sich laut Bürgermeister Jürgen Sieling Anfang Dezember im Sozial- und Kulturausschuss das Stiftungsprojekt ausführlich vorstellen lassen. „Und selten habe ich ein solches Echo über alle Parteigrenzen hinweg erlebt, dass ein solches Hospiz mehr als überfällig sei“, fasst der Rathaus-Chef zusammen. „Von daher hat es mich nicht überrascht, dass diese freiwillige Leistung im Rahmen des Etats 2016 von niemandem infrage gestellt worden ist.“

Mehr als Orte der Trauer: Friedhöfe locken Touristen an

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare