Vierbeiner auf Eis eingebrochen

Feuerwehr rettet Hund aus See

+
Die Egelsbacher Feuerwehr hat heute Mittag einen Hund gerettet, der auf einem See an der Regionalparkroute ins Eis eingebrochen war.

Egelsbach - Als wahre Tierfreunde haben heute Mittag die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr in Egelsbach alles daran gesetzt, einen Hund vor dem Ertrinken zu retten. Von Markus Schaible

Das Tier war seinem Herrchen entlaufen und auf der Eisfläche eines kleinen Sees an der Regionalparkroute eingebrochen, berichtet Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel. Kurz nach 13 Uhr war die Feuerwehr zu dem vor einigen Jahren neu angelegten Teich zwischen dem Bruchsee und der K 168 gerufen worden. Vor Ort zeigte sich, dass der Mischling zur Hälfte im Eis feststeckte und sich alleine nicht befreien konnte. Mittels eines speziellen Stegs für die Eisrettung arbeiteten sich die Helfer zu dem Tier vor und zogen es aus dem kalten Wasser. Anschließend wurde der Hund zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht.

Da bei der Alarmierung nicht ganz klar war, wie sich die Situation vor Ort darstellen würde, rückte auch die Feuerwehr Langen mit einem Rettungsboot an. Zudem standen Sanitäter in Bereitschaft.

Einsatzkräfte in Rodgau üben Eisrettung: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare