Bis 5. März Kandidatur einreichen

Jugendparlament Egelsbach: Wahl findet doch erst im Sommer statt

Logo des Jugendparlaments Egelsbach
+
Egelsbach bekommt im Sommer erstmals ein Jugendparlament.

Das neue Egelsbacher Jugendparlament wird im Sommer gewählt. Interessierte junge Leute können jetzt ihre Kandidatur einreichen.

Egelsbach – Der ursprüngliche Plan ließ sich dann doch nicht realisieren: Eigentlich sollte in Egelsbach am 14. März neben der neuen Gemeindevertretung auch erstmals ein Jugendparlament gewählt werden. Doch die Vorbereitungsgruppe für das neue Gremium musste feststellen, dass sich das so kurzfristig nicht realisieren lässt, nachdem die Gemeindevertreter die von den Jugendlichen erarbeitete Satzung im November 2020 verabschiedet hatten. Nun steht aber der endgültige Termin für die Wahl des Jugendparlaments (kurz: JuPa): Vom 7. Juni bis 16. Juli wird per Brief abgestimmt.

„Durch Corona hat sich alles noch mal ein wenig verzögert“, sagt Robert Hoppe vom Verein für Jugendsozialarbeit und Jugendkulturförderung Rhein-Main, der das Jugendparlament betreut. Auch habe sich herausgestellt, dass es zu aufwendig würde, beide Wahlen an ein und demselben Tag abzuhalten. „Die Wahlhelfer hätten sich um beides kümmern müssen – oder wir hätten zusätzliche Wahlhelferteams gebraucht“, so Hoppe. Eventuell hätte man auch weitere Wahllokale einrichten müssen. Außerdem sei festgelegt, dass für die Briefwahl ein Zeitraum von sechs Wochen eingeplant werden muss. Dieser hätte also schon längst anlaufen müssen. „Da das Jugendparlament weitreichende Rechte zugestanden bekommt, verstehen wir, dass die Wahl auch hochoffiziell ablaufen muss“, betont Hoppe.

Nun fällt die Stimmabgabe also in den Sommer. Wer sich für das Jugendparlament aufstellen lassen möchte, kann das ab sofort tun: Interessierte Egelsbacherinnen und Egelsbacher, die zwischen elf und 21 Jahren alt sind, haben bis Freitag, 5. März, 12 Uhr, die Gelegenheit, ihre Kandidatur einzureichen. Dazu muss ein Formular ausgefüllt und im Rathaus oder Bürgerbüro eingeworfen werden. Es ist auf der Gemeindehomepage („Leben“ - „Jugendarbeit“ - „Jugendparlament“) oder im Downloadbereich auf jugendrheinmain.de/jugendparlament zu finden.

Bei Fragen hilft Robert Hoppe per Whatsapp unter 0175 3303119 oder per Mail (robert.hoppe@jugendrheinmain.de) weiter. Insgesamt soll das JuPa aus 21 Mitgliedern bestehen, die für zwei Jahre gewählt werden. Sie besitzen Rederecht in der Gemeindevertretung und dürfen Anträge stellen.

„Wir hatten eigentlich geplant, mehrere große Werbeveranstaltungen durchzuführen, in Egelsbach und an den weiterführenden Schulen in Langen und Dreieich“, so Hoppe. „Darauf müssen wir während Corona natürlich verzichten.“ Denkbar sei aber, während des Wahlzeitraums wochenweise mobile Wahlurnen an den Schulen aufzustellen und damit zur Abstimmung für das Jugendparlament zu ermuntern.

Außerdem will die Vorbereitungsgruppe online auf sich aufmerksam machen. Für Donnerstag, 18. Februar, ist daher um 18 Uhr eine Videokonferenz via Microsoft Teams geplant, bei der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mehr Informationen zum Jugendparlament bekommen können. Die Zugangsdaten gibt es auf der Seite des Jugendvereins oder auf den entsprechenden Facebook- und Instagram-Seiten. (Manuel Schubert)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare