Kellerfenster angefackelt

Feuer an Alter Schule in Egelsbach - Polizei fahndet nach drei Jugendlichen

Feuerwehr
+
An der Alten Schule in Egelsbach hat ein Kunststofffenster gebrannt. Die Polizei sucht nun nach drei Jugendlichen. (Symbolbild)

In Egelsbach hat ein Kellerfenster der Alten Schule gebrannt. Ein Nachbar hatte zuvor drei Jugendliche beim Zündeln beobachtet.

Egelsbach – Einem aufmerksamen Nachbarn und einer funktionierenden Brandmeldeanlage ist es wohl zu verdanken, dass in der Nacht zum Freitag ein Brand an der Alten Schule in der Rheinstraße glimpflich verlaufen ist. Um 0.42 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Kellerfenster aus Kunststoff brannte. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen laut Gemeindebrandinspektor Christian Klöppel mit einem C-Rohr schnell löschen, anschließend mussten noch mehrere Kellerräume belüftet werden, da sie „komplett verraucht“ waren.

Ein Nachbar hatte um 0.38 Uhr an der Alten Schule drei Jugendliche beobachtet, die „mit Feuer spielten“, und daraufhin die 110 gewählt, wie Polizeisprecherin Andrea Ackermann berichtet. Vier Minuten später schlug der Rauchmelder an. Die Polizei konnte das Trio, das wohl in Richtung Darmstädter Landstraße flüchtete, nicht mehr auffinden und ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Feuer. Die Beamten fahnden weiter nach den drei Jugendlichen, laut Ackermann handelt es sich um zwei Jungen und ein Mädchen, alle zwischen 16 und 17 Jahre alt und um die 1,75 Meter groß.

Bürgermeister Tobias Wilbrand (Grüne) ist verärgert: „Bei aller Erleichterung über die Tatsache, dass die Gemeinde wohl mit einem blauen Auge davon gekommen ist, bleibt die Frage: Wer macht so was? Und warum?“, so der Rathauschef. Die Gemeinde werde aufgrund dieser „mutwilligen Zerstörung“ Anzeige erstatten.

Immerhin: Die Kosten für die Reinigung der Alten Schule und den Einbau eines neuen Fensters liegen laut Gemeinde unter 5 000 Euro. Da es sich aber um ein Fluchtfenster handelte, können die angeschlossenen Räume bis zur Instandsetzung nicht genutzt werden. In der Alten Schule sind die VHS, die Musikschule und die Gemeindebücherei untergebracht. Zeugen können sich unter 06103 90300 bei der Polizeistation in Langen melden. (Manuel Schubert)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion