Letzte Vorbereitungen für Saisonstart

Planschbecken erstrahlt in Blau

+
Ganz in Blau wird der sanierte Boden des Kinderplanschbeckens im Egelsbacher Freibad zum Saisonstart erstrahlen, bunte Motive werden für Hingucker sorgen. Die Mitarbeiter einer Fachfirma haben den einstigen Fliesenboden geglättet und bringen eine hochwertige Kunststofffolie auf. Parallel werden der Kassenbereich des Bades und der Parkplatz saniert.

Egelsbach - Letzte Handgriffe vor dem Start: In zehn Tagen öffnet das Freibad die Pforten, am Samstag, 12. Mai, beginnt die Saison. Von Holger Borchard 

Badegäste erwartet einiges mehr an Komfort – vom sanierten Parkplatz über den neu gepflasterten Eingangsbereich bis hin zum komplett runderneuerten Kinderplanschbecken.
Auf Eröffnungs-Gimmicks wie baden gehende Prominenz müssen die Besucher in diesem Jahr verzichten. Dafür gibt’s wieder ein bisschen mehr Komfort und Sicherheit entsprechend den Möglichkeiten der Gemeindekasse. Wenn sich am Samstag, 12. Mai, um 8.30 Uhr die Türen des Freibads öffnen, dürfen sich zum Beispiel die Jüngsten über ein grundsaniertes Planschbecken freuen. Weil die 40 Jahre alte Fliesenabdeckung immer reparaturanfälliger wurde und damit die Verletzungsgefahr zunahm, wird das Becken dieser Tage komplett mit einer speziellen Kunststofffolie ausgekleidet. „Das reduziert die Gefahr auszurutschen, aber auch den Wartungsaufwand erheblich“, stellt Bürgermeister Jürgen Sieling fest. Auf das Blau der Bodenfolie werden bunte Motive aufgebracht, sodass das Ganze auch optisch etwas hermacht. Hochwertiges Material und Arbeitsaufwand – geleistet von einer Fachfirma – haben ihren Preis: Auf circa 25.000 Euro beziffert der Rathauschef die Kosten für das Becken. Ein Drittel der Summe steuert der Förderverein Freibad bei.

Zudem tut sich was auf dem Autoparkplatz und im Eingangsbereich des Bades. Dort hat das Wurzelwerk der Bäume für erhebliche Verwerfungen im Pflaster gesorgt. „Ohne Sanierung wäre der Bereich aus Sicherheitsgründen zu sperren gewesen“, betont der Bürgermeister. In den kommenden Wochen wird nun etwa die Hälfte des Parkplatzes neu gepflastert beziehungsweise erhält eine wassergebundene Decke. Ebenso wird im Kassenbereich neu gepflastert. Radfahrer dürften es zu schätzen wissen, dass in diesem Zuge die Schwelle zum Fahrradparkplatz verschwinden wird, die nie eine Funktion hatte und eigentlich nur im Weg war. „Der Bereich vor dem Eingang wird bis zur Saisoneröffnung fertig, auf dem Parkplatz wird es noch zwei bis drei Wochen dauern“, sagt Sieling. Dass die Bauarbeiten nicht früher begonnen hätten, sei der langen Frostperiode und der Ausbuchung der Firmen geschuldet.

Die 25 Badeseen und Freibäder in der Region

Zufrieden ist der Bürgermeister mit dem Kartenvorverkauf. Bis Montag sind rund 40.000 Euro eingenommen worden. Da der Vorverkauf noch bis 12. Mai läuft, rechnet man im Rathaus mit etwa 50.000 Euro. „Damit würden wir das sehr gute Ergebnis von 2017 erreichen“, so Sieling.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare