Junger Raser gibt gleich zweimal zu viel Gas

Egelsbach (ale) - Jede Menge Ärger hat sich ein 19-Jähriger eingehandelt, der gestern gleich zwei Mal zu fest aufs Gaspedal gedrückt hat.

Dem jungen Mann drohen beachtliche Straf- und Bußgeldverfahren. Beamte der Polizeiautobahnstation Langenselbold führten am Vormittag auf der Autobahn 661, am Ausbauende Egelsbach, eine Laser-Geschwindigkeits-Messung durch. Gegen 12.30 Uhr kam der 19-Jährige in einem Chrysler mit 141 Stundenkilometern angefahren.

Der Lenker beachtete zunächst die Zeichen der Beamten und hielt an. Als die Polizisten allerdings an das Fahrzeug herantraten, gab der  Unbekannte Gas und flüchtete. Die Beamten nahmen mit dem Streifenwagen die Verfolgung auf und stoppten den Wagen schließlich in Egelsbach in der Kirchstraße.

Dann kam die Wahrheit ans Licht: Der 19-Jährige saß in einem nicht zugelassenen Daimler Chrysler, an dem außerdem entwendete Kennzeichen angebracht waren. Der Langener muss sich nun wegen Kennzeichenmissbrauchs, Urkundenfälschung, Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und das Steuergesetz sowie wegen Geschwindigkeitsüberschreitung von 81 Stundenkilometern und Überholen im Überholverbot verantworten.

Ebenfalls zur Verantwortung gezogen wurden weitere 24 Autofahrer, die sich nicht an das Tempolimit von 60 Stundenkilometern hielten, sieben überholten im Überholverbot und ein Lenker hatte keinen Gurt angelegt - und das alles in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr.

Rubriklistenbild: © Archiv: Georg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare