Nie mehr im Winter ins Exil

+
Prominente Gäste bei der SGE zur Hallen-Einweihung.

Egelsbach (hob) - Was nach fast zehn Jahren Pause kaum noch möglich schien, ist inzwischen tatsächlich wieder wahr geworden: Die Tennisabteilung der Sportgemeinschaft lässt in der Halle an der K 168 die Bälle übers Netz fliegen – und das in eigener Regie.

Dazu maßgeblich die Weichen gestellt hat bekanntermaßen die Gemeinde, die den vormaligen Eigentümern die Halle für 150.000 Euro abkaufte und der SGE für jährlich 10.000 Euro verpachtet. Die Sportgemeinschaft wiederum investierte annähernd 150.000 Euro in Sanierung und Umbau der in die Jahre gekommenen Anlage.

Nicht ganz so eilig wie mit der Herrichtung der Halle – der Spielbetrieb läuft schon seit einiger Zeit – hatte es die Tennisabteilung mit der offiziellen Wiedereröffnungsfeier. Sie ging am Kerbsamstag über die Bühne. Als prominente Gäste begrüßten die Hausherren Landrat Oliver Quilling und den Sportkreis-Vorsitzenden Peter Dinkel, die unter anderem den Finalisten der U 18- und U 12-Vereinsmeisterschaft ihre verdienten Pokale überreichten.

Wer nun Lust bekommen hat, die neue alte Halle auszuprobieren – ob Mitglied oder nicht –, kann bei der SGE einen Termin reservieren. Ansprechpartner ist Jürgen Honecker(06103/42902), der auch per E-Mail (juergen.honecker@arcor.de) Anfragen entgegennimmt. Belegungsplan, Preisinfos etc. finden sich auf der Homepage.

Von Abteilungsleiter Marc Lohse und SGE-Boss Edgar Karg ließen sich Quilling und Dinkel noch einmal die Etappen der Frischzellenkur für die Halle veranschaulichen. Das reichte von der Reparatur der Heizungsanlage über neue Sanitäranlagen und die Erweiterung des Umkleidebereichs bis hin zur Hülle. „Dank der neuen Giebelwände ist die Halle tagsüber viel heller und freundlicher und das spart Beleuchtungskosten“, stellt Marc Lohse fest. Herzstück ist freilich der neue Boden mit einem Ziegelmehl-Belag. „So einen haben nur ganz wenige Hallen in der weiten Umgebung“, weiß Edgar Karg. „Er ist besonders gelenkschonend und bietet optimale Spieleigenschaften. Der Ballabsprung ist an allen Punkten gleich, so dass Platzfehler ausgeschlossen sind.“ Weiterer Vorteil: Das Ziegelmehl gewährleistet die richtige Platzfeuchtigkeit, ohne dass Wasser zugesetzt werden muss. „Außerdem können Sandplatzschuhe jetzt auch im Winter getragen werden“, merkt Lohse an.

Rund 450 Mitglieder – darunter 120 Kinder und Jugendliche – zählt die SGE-Tennisabteilung aktuell. Sie haben nun wieder zu jeder Jahreszeit optimale Trainingsbedingungen. „Die Jahre des Trainings in den Hallen der Nachbarvereine sind vorbei“, freut sich Karg.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare