Neue interaktive Gemeinde-Homepage

Egelsbacher Bürgermeister bloggt jetzt

Direkter Draht zum Bürgermeister: Auf der neuen Gemeinde-Homepage können sich die Egelsbacher registrieren, kommentieren und Fragen stellen.
+
Direkter Draht zum Bürgermeister: Auf der neuen Gemeinde-Homepage können sich die Egelsbacher registrieren, kommentieren und Fragen stellen.

Die Gemeinde Egelsbach hat eine neue interaktive Homepage. Die Vereine und Fraktionen können dort eigenständig Inhalte veröffentlichen, die Nutzer kommentieren und Fragen stellen.

Egelsbach – Aus eins mach zwei: Die Gemeinde Egelsbach ist zum Start des neuen Jahres damit beschäftigt, ihre Homepage umzugestalten. Sie wird künftig in zwei verschiedene Bereiche getrennt sein: Auf der „alten“ Seite sind weiterhin Informationen, Ansprechpartner und Dienstleistungsangebote zu finden. Neu ist eine zusätzliche interaktive Website, die sich gerade im Aufbau befindet.

„Ziel dieser Seite ist es, die Kommunikation der Gemeindeverwaltung und der Politik den Rahmenbedingungen und Bedürfnissen des 21. Jahrhunderts anzupassen“, teilt Bürgermeister Tobias Wilbrand (Grüne) mit. „Im Zeitalter von Digitalisierung, sozialen Medien und Online-Beteiligungsformen halte ich es für dringend notwendig, dass die Gemeinde eine solche interaktive Seite für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stellt.“ Ein besonderer Clou der neuen Seite ist, dass alle Egelsbacher sich als Nutzer registrieren können, um zu kommentieren und Fragen zu stellen. Auch die örtlichen Vereine sollen bald eigenständig Inhalte einstellen können.

Egelsbach interaktiv heißt das neue Angebot. Es ist in mehrere Bereiche unterteilt. Unter der Rubrik „Aus dem Rathaus“ gibt es aktuelle Meldungen aus der Verwaltung, Mitteilungen zu den Ausschüssen und der Gemeindevertretung sowie öffentliche Bekanntmachungen. Unter „Aus der Politik“ sollen künftig die Fraktionsvorsitzenden der Gemeindevertretung eigenständig Inhalte einstellen können.

Auch einen „Bürgermeister-Blog“ gibt es jetzt, den Wilbrand selbst mit Text- und Videobotschaften befüllt. In den ersten Jahren seiner Amtszeit hatte der Rathauschef seine Bürgerinnen und Bürger noch vermehrt über Facebook-Posts und Youtube-Videos informiert. Als Amtsträger im öffentlichen Dienst sei die Kommunikation auf diesen Plattformen jedoch aus datenschutzrechtlichen Gründen problematisch, so Wilbrand. Außerdem habe sich durch seine anfängliche Bereitschaft, häufig Stellung zu beziehen und Fragen zu beantworten, eine Dynamik entwickelt, die für ihn nicht mehr steuerbar sei, „ohne dass ich meine eigentliche Arbeit als Verwaltungschef vernachlässigen müsste“. Daher wolle er seine Kommunikation nun auf dem Blog bündeln.

Was gibt es noch auf der interaktiven Gemeinde-Homepage zu entdecken? Auf der Startseite ist ein Veranstaltungskalender verbaut, der etwa über den Wochenmarkt oder die nächsten Arbeitseinsätze im Eigenheim informiert. Auch der Mängelmelder wurde modernisiert und in die Seite integriert. Außerdem gibt es den Bereich „Leben in Egelsbach“, der verschiedene Einrichtungen, Themen und Projekte vorstellt, etwa das Freibad, das Eigenheim oder den Ortskern. Alle wichtigen Nachrichten sind zudem in einem News-Ticker zusammengeführt.

Die Gemeinde bittet um Verständnis, dass die neue Seite gerade erst aufgebaut wird. „Wir testen, probieren und entwickeln, um Bürgerinnen und Bürgern optimalen Mehrwert zu bringen“, heißt es. In Kürze würden alle Funktionen zur Verfügung stehen. „Natürlich kann und soll diese Seite nicht die offizielle Seite der Gemeinde Egelsbach ersetzen, die in Zukunft vorrangig für statische Elemente und formale Dienstleistungsangebote genutzt werden soll“, betont Wilbrand. Von dem zusätzlichen Angebot erhofft sich der Rathauschef „einen konstruktiven Austausch zum Wohle unserer Gemeinde“. (Manuel Schubert)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare