Änderung gewünscht

Neuer Anlauf zum Thema Schul-Neubau

Egelsbach - Seit anno 2002 die Ernst-Reuter-Schule geschlossen wurde, hat Egelsbach keine weiterführende Schule mehr. Ab der fünften Klasse müssen die Jugendlichen „auswärts“, zumeist in Langen, zur Schule gehen.

Die Wahlgemeinschaft (WGE) unternimmt nun im Gemeindeparlament einen neuen Vorstoß, diesen Status zu ändern. In den Ausschüssen fand das WGE-Ansinnen breite Unterstützung der anderen Fraktionen, sodass die Gemeindevertretersitzung am Donnerstag, 15. Februar (Rathaus, 20 Uhr), den Grundsatzbeschluss folgenden Inhalts hervorbringen dürfte: „Der Gemeindevorstand wird gebeten, sich für die Aufnahme einer weiterführenden Schule mit gymnasialem Zweig in Egelsbach in den Schulentwicklungsplan des Kreises Offenbach einzusetzen“.

Der Zeitpunkt passt, findet nicht nur die WGE. „Die aktuellen und kommenden Schülerzahlen an unserer Grundschule zeigen, dass der Bedarf an einer weiterführenden Schule in Egelsbach zwingend gegeben ist“, sagt WGE-Vorsitzender Georg Dinca. „Auch Langen wächst weiter und dort wie in Dreieich stoßen die weiterführenden Schulen ebenfalls schon jetzt an ihre Grenzen.“ (hob)

Bilder: Egelsbacher feiern auf der Kerb

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare