Schnupper-Rundflüge in der Verlosung

„Open-Sky“: Fliegerei zum Anfassen

+

Egelsbach - Schnupperflüge mit Kleinflugzeugen oder auch im Flugsimulator, dazu Erlebnisberichte von Piloten, der Blick in die Wartungshallen einer Fluzeugfirma, eine attraktive Tombola und etliches mehr. Von Holger Borchard 

All das bietet der am Egelsbacher Airport ansässige Frankfurter Verein für Luftfahrt (FVL) am kommenden Sonntag, 13. Juli. „Open-Sky – Fliegen zum Anfassen“ nennt der Verein sein Fest am Flugplatz, das von 11 bis 18 Uhr gefeiert wird.

„Wir möchten mit diesem Tag im Zeichen der Fliegerei einerseits Flugbegeisterte im Rhein-Main-Gebiet ansprechen, denen wir durch Vorträge, Filme, Werkstattbesuch und Schnupperflüge umfassende Information bieten wollen“, sagt FVL-Vorsitzende Angelika Sonnenschein. „Andererseits haben wir gerade jene Bürger der Region im Blick, die mit dem Thema Fliegerei und Flugplatz Egelsbach eher kritische Assoziationen verbinden. Ihnen wollen wir unser Hobby zum Anfassen und aus unserer sportlich-schönen Perspektive näherbringen.“

Schnupperflüge, Rundflüge und mehr

Wenn der Familienname der Vorsitzenden Omen für nächsten Sonntag ist, wäre für den Verein schon viel gewonnen. Was das Programm angeht, haben die Mitglieder jedenfalls nichts dem Zufall überlassen: Geboten werden Schnupperflüge mit Vereinsmaschinen, aber auch Rundflüge mit dem legendären Doppeldecker Boeing Stearman. „Leute, die lieber Bodenhaftung bewahren, bekommen im Simulator einen realistischen Eindruck vom Fliegen“, so die Vorsitzende. „Dazu gibt es Vorträge von Fluglehrern und spannende Erlebnisberichte von Piloten, die von Ausflügen nach Juist, Island und vielen anderen Orten erzählen werden.“ Für technisch Interessierte bietet der Verein in Kooperation mit der am Flugplatz ansässigen Firma Röder Präzision eine Führung durch deren Hangars und Werkhallen.

„Fliegen ist die zweitschönste Sache der Welt“, sagt Sonnenschein und lächelt verschmitzt. Der Verein, dessen Vorsitzende sie ist, blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück (Gründungsjahr 1908). Sonnenschein selbst liegt besonders am Herzen, das Fliegen unter Frauen populärer zu machen. „Zwar hat sich in den vergangenen zehn Jahren eine wachsende Zahl an Frauen entschlossen, Pilotin zu werden – auch in der zivilien Luftfahrt –, aber noch immer ist die Fliegerei eine Männerdomäne“.

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Dass zu Hause die Küche kalt bleiben kann, versteht sich für den Sonntag von selbst. Ein Höhepunkt des Rahmenprogramms soll zudem die reich bestückte Tombola werden, deren Erlös der FVL dem Rollstuhl-Hockeyteam Black Knights aus Dreieich spenden wird. Als Hauptgewinn der Tombola winkt ein Rundflug mit der legendären „Tante Ju“, der Ju-52 von Junkers.

Apropos Flug: Für Leser unserer Zeitung hält der FVL ein besonderes Bonbon parat: Wir verlosen für den Sonntag drei Schnupper-Rundflüge für jeweils eine Person an der Seite eines erfahrenen Piloten des Frankfurter Vereins für Luftfahrt. Wer die Heimat aus der Vogelperspektive sehen will, muss bloß heute um 14 Uhr (vorher zwecklos) die Nummer unseres Glückstelefons Tel.: 06103/3108527 wählen und uns das Gründungsjahr des Frankfurter Vereins für Luftfahrt nennen. Ein bisschen Rückenwind von Fortuna und Sie sitzen am Sonntag im Flieger!

Weitere Infos unter www.fvl-online.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare