Keine Keimbelastung mehr

Wieder alle Becken im Freibad auf

Egelsbach - Im Freibad sind wieder alle Becken geöffnet: Proben des Wassers haben ergeben, dass keine Keimbelastung mehr vorhanden ist. Nichtsdestotrotz besteht akuter Handlungsbedarf, um die Zukunft der Freizeiteinrichtung zu sichern. Von Markus Schaible 

Rückblick: Nachdem in den Kinderbecken Bakterien der Art Pseudomonas aeruginosa gefunden hatten, war der Bereich gesperrt worden. Nach einer Hochchlorierung war Pseudomonas aeruginosa zwar verschwunden, beim erneuten Test fanden sich aber plötzlich Coli-Bakterien im sogenannten Schwallwasserbehälter, in dem das über den Beckenrand schwappende Wasser aufgefangen und dem Filter zugeführt wurde. Folge: Die Kinderbecken blieb weiterhin geschlossen. Nach einer erneuten Hochchlorierung war die Menge der Coli-Bakterien zwar geringer, verschwunden waren sie jedoch nicht. „Daraufhin wurde das Wasser abgepumpt und der Bereich mit Desinfektionsmittel von Hand abgeschrubbt“, berichtet Bürgermeister Tobias Wilbrand. Eine erneute Untersuchung brachte nun die ersehnte Entwarnung: keine Bakterien mehr vorhanden, die Becken können wieder eröffnet werden.

„Wir haben jetzt vom Gesundheitsamt die Genehmigung, dass wir – sofern nichts mehr Außergewöhnliches passiert – die Saison wie geplant beenden können.“ Allerdings habe das Amt der Gemeinde „Hausaufgaben“ aufgegeben. Gefordert wird eine sogenannte Gefahrenanalyse – „wir haben sie bereits in Auftrag gegeben“, berichtet Wilbrand. Diese soll aufzeigen, wo dringender Handlungsbedarf besteht. „Wir werden also nicht drumrumkommen, ins Freibad zu investieren“, sagt Wilbrand. So werde er in den kommenden Haushalt Geld dafür einstellen. Zudem soll beim Land ein Fördermittelantrag gestellt werden.

Die 25 Badeseen und Freibäder in der Region

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare