Sechs Kolonnen im Ort

Glasfaserausbau in Egelsbach: Tiefbauarbeiten und Hausbegehungen

Die Tiefbauarbeiten für den Glasfaserausbau in Egelsbach starten
+
Die Tiefbauarbeiten für den Glasfaserausbau in Egelsbach starten

Egelsbach – Die Planungsphase für den Ausbau des Glasfasernetzes in Egelsbach ist beendet und der Tiefbau gestartet. Wie die Deutsche Glasfaser mitteilt, beginnen mit dem Tiefbau nun auch die Hausbegehungen.

Der erste Spatenstich ist bereits in der vorletzten Woche erfolgt, seitdem rollen die Baumaschinen an, um das Glasfasernetz in der Gemeinde auszubauen. Im ersten Schritt werden sukzessive die sogenannten Leerrohre in die Straßen eingebaut. Sobald das geschehen ist, werden die Glasfasern „eingeblasen“.

Die Deutsche Glasfaser weist darauf hin, dass es im Rahmen der Tiefbauarbeiten zuweilen notwendig sei, geöffnete Stellen im Asphalt oder der Pflasterung erst einmal nur provisorisch zu verschließen, zum Beispiel mit Pflastersteinen. Es könne nämlich vorkommen, dass diese ein weiteres Mal geöffnet werden müssen.

Zum Baustart werden nun bis zu sechs Kolonnen gleichzeitig im Ort unterwegs sein. Vor Beginn der Bauarbeiten in einer Straße sollen die Anlieger so früh wie möglich mit einem entsprechenden Informationsschreiben im Briefkasten informiert werden.

Bauleitung stimmt sich mit Gemeindeverwaltung ab,

Für die Glasfaser-Arbeiten stimmt sich die Bauleitung mit der Gemeindeverwaltung ab, genauer gesagt mit einem von der Gemeinde zur Bauüberwachung eingesetzten Planungsbüro. Nach Abschluss der einzelnen Maßnahmen wird die Wiederherstellung zeitnah überprüft. Sofern Ausbesserungsbedarf besteht, veranlasst die Bauleitung unverzüglich eine Beseitigung der Mängel.

Baubüro informiert ab 6. August

Die Deutsche Glasfaser weist darauf hin, dass ihre Mitarbeiter sowie die Angestellten der für den Ausbau beauftragten Unternehmen über Dienstausweise verfügen und sie auf Verlangen auch vorzeigen. Auf diesen steht eine Nummer, die über eine Hotline (z 02861 890 600) geprüft werden kann. Trifft der Mitarbeiter beim Hausbegehungstermin niemanden an, hinterlässt er im Briefkasten eine Karte zur erneuten Kontaktaufnahme.

Außerdem eröffnet die Deutsche Glasfaser am Donnerstag, 6. August, ein Baubüro in der Ernst-Ludwig-Straße 43. Interessierte können sich dort zu Technik, Tarifen oder dem Geräteanschluss beraten lassen und auch Neuverträge abschließen. Die Beratung findet mit Abstand und hinter einem Thekenschutz statt. Das Büro ist donnerstags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Die Deutsche Glasfaser beantwortet zudem telefonisch Fragen unter z 02861 8906 0940. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr erreichbar. msc

» deutsche-glasfaser.de

Die Hausbegehungen bei Kunden seien notwendig, so die Deutsche Glasfaser, um festzulegen, wo die Leitungen auf dem Grundstück verlegt und ins Haus geführt werden können. Auch die Installationswege im Haus werden gemeinsam bestimmt. Um im Vorfeld einen geeigneten Termin mit den Anwohnern abzustimmen, wird das von der Deutschen Glasfaser beauftragte Unternehmen Connect Energie direkt auf die Kunden zukommen.

Im Rahmen der Hausbesuche wird ein sogenanntes Begehungsprotokoll erstellt. Dieses müssen beide Parteien am Ende der Begehung unterzeichnen, erst dann ist es verbindlich.  msc

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare