Höchstes Lob vom Bundespräsidenten

SG Egelsbach mit Deutschem Bürgerpreis ausgezeichnet

+
Erinnerungsfoto mit Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier: SGE-Vorsitzender Wolfgang Schroth (links) sowie Thomas Geiß (mit Plakette) und die für die Bewerbung verantwortliche Iris Jaron nahmen für die Sportgemeinschaft Egelsbach in Berlin den Bürgerpreis 2017 in Empfang. Zu den ersten Gratulanten zählten Walter Metzger (Dritter von links, Marketing-Chef der Sparkasse Langen-Seligenstadt) und der Egelsbacher Bürgermeister Jürgen Sieling (rechts).

Egelsbach - Die Sportgemeinschaft Egelsbach ist frischgebackener Träger des Deutschen Bürgerpreises in der Kategorie Alltagshelden. Von Holger Borchard 

Verdient haben die Egelsbacher sich die mit 2 500 Euro dotierte Auszeichnung kraft ihres langjährigen Bemühens um Integration durch Sport im Allgemeinen und im Besonderen für ihren Sprachkurs „Fußball-Deutsch / Deutsch-Fußball“. Jede Menge Beifall und Worte des Lobs, dazu 2 500 Euro für die Vereinskasse und ein Händedruck des Bundespräsidenten: Keine Frage, Berlin war eine Reise wert für die Delegation der Sportgemeinschaft Egelsbach um Vorsitzenden Wolfgang Schroth und den Integrationsbeauftragten Thomas Geiß. Im Hauptstadtstudio des Zweiten Deutschen Fernsehens sind die Egelsbacher mit dem Deutschen Bürgerpreis in der Kategorie Alltagshelden ausgezeichnet worden.

Ehrungen für ihr unermüdliches Bemühen um Integration über den Sport und die Entwicklung kreativer Modelle für den alltäglichen „Vereinsgebrauch“ sind die SGEler um Projektleiter Thomas Geiß mittlerweile schon gewohnt. So wurde der Verein beispielsweise im Frühjahr vom Deutschen Fußballbund (DFB) mit dessen Integrationspreis ausgezeichnet, einem der höchstdotierten Sozialpreise Deutschlands. „Integration steht bei uns schon immer auf der Tagesordnung“, betont Geiß. So kooperiert die Sportgemeinschaft schon seit 1989 mit der Christlichen Flüchtlingshilfe Egelsbach-Erzhausen – eine Verbindung, die bis heute viel Gutes für den Ort und darüber hinaus bewirkt hat.

„Schon die Nominierung zum Deutschen Bürgerpreis 2017 war Bestätigung und Lohn für unser Projekt Fußball-Deutsch / Deutsch-Fußball“, sagt Vorsitzender Wolfgang Schroth. Das von Thomas Geiß initiierte Projekt passte exakt zur diesjährigen Bürgerpreis-Ausschreibung unter dem Motto: „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal“.

Steinmeier mit großer Mehrheit zum Bundespräsidenten gewählt

Der in Egelsbach entwickelte, einzigartige Sprachkurs vermittelt Begriffe aus dem Fußball in theoretischen und praktischen Lehreinheiten. Kernstück ist ein „Kartenspiel“, das inzwischen mehr als 160 Kärtchen mit Begriffsbeschreibungen von A wie Abseits bis Z wie Zweikampf umfasst. Die Karten tragen jeweils die deutsche, englische und arabische Benennung des zusätzlich aufgemalten Begriffs. Weitere Kursinhalte hat Betreuer Geiß multimedial aufbereitet. „Ausgehend vom Fußball erklären wir die Strukturen und Aufgaben des Vereins und der deutschen Sportverbände. Zugleich thematisieren wir das Grundgesetz, die demokratischen Werte einer pluralistischen Gesellschaft und den staatlichen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland“, erläutert der Projektleiter. So trage der Sprachkurs auch zum besseren Verständnis der deutschen Gesetzgebung und Kultur bei. „Ziel ist, die Geflüchteten auf ein ehrenamtliches Engagement im Verein vorzubereiten. Anschließend können sie sich weiterqualifizieren und als Betreuer oder Trainer eines Teams oder als Schiedsrichter für einen Verein aktiv werden“, bilanziert Geiß, unter dessen Regie die SGE unter anderem das Fußballteam „Refugees United“ gegründet hat.

Aufgrund des großen Erfolgs hat die Sozialstiftung des Hessischen Fußballverbands (HFV) den Egelsbacher Sprachkurs mittlerweile übernommen und bietet ihn hessenweit an. Die Jury des vom Verband der Sparkassen finanzierten Deutschen Bürgerpreises wiederum begeisterten Idee und Umsetzung des SGE-Sprachkurses. Sonderlob fanden die Juroren für die Einbindung von Geflüchteten in die Vereinsarbeit sowie die Aspekte der politischen Bildung und Demokratieförderung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare