Teuflisch guter Haushaltshelfer

+
Seit 2001 ist delta pronatura im Kurt-Schumacher-Ring 15-17 beheimatet.

Egelsbach - Dr. Beckmann Fleckenteufel, Bullrich Salz gegen Sodbrennen oder Blistex-Lippenpflege: Markennamen, die jeder schon mal gehört hat und die in vielen Haushalten nicht fehlen dürfen. Die Firma, die diese Produkte herstellt, hat ihren Hauptsitz im Egelsbacher Gewerbegebiet und feiert heuer das 75-jährige Bestehen: delta pronatura. Von Holger Borchard

Vor acht Jahren wurde die Unternehmenszentrale im Kurt-Schumacher-Ring 15-17 neu gebaut – heute steuern die Eigentümer Heiner Beckmann und Gerhard Krauss von dort aus das weltweite Vertriebsnetz mit Exklusiv-Distributeuren, Joint-Venture-Aktivitäten sowie eigenen Niederlassungen in den USA, Großbritannien und Österreich. „Delta pronatura ist auf fünf Kontinenten vertreten und erzielt mehr als die Hälfte des Umsatzes außerhalb Deutschlands“, sagt Heiner Beckmann.

Zugleich ist man bei delta pronatura stolz auf seine Unabhängigkeit. Das mittelständische Familienunternehmen – geleitet von der dritten Generation der Inhaberfamilien – behauptet dank seiner starken Marken seine Marktanteile gegenüber den globalen Konzernen. „Das kann man heutzutage schon als kleine Sensation bezeichnen“, sagt Gerhard Krauss nicht ohne Stolz. Schon in den 80er Jahren habe man die Zeichen der Zeit, sprich der europäischen und bald darauf der weltweiten Vermarktung erkannt. „Dadurch können wir heute auch Spezialprodukte wie Dr. Beckmann Fleckenteufel in hohen Stückzahlen wirtschaftlich in Deutschland produzieren“, erklärt Heiner Beckmann. Weltweit arbeiten mehr als 200 Mitarbeiter ständig an neuen Produkten.

Das Geschäft führen in dritter Generation Heiner Beckmann und Gerhard Krauss. 

Ausgangspunkt der Firmengeschichte ist das Berlin der dreißiger Jahre: Der Familienbetrieb entwickelt sein Hautmittel DDD – eine dermatologische Spezialpflege bei unreiner, juckender und schuppender Haut –, die er ab 1934 unter dem Namen „Schäfer’s Apotheke“ vertreibt. 1951 folgt der Umzug nach Frankfurt am Main; im Zuge der Expansion wird die Firma 1963 nach Neu-Isenburg verlegt. Das unternehmerische Risiko verteilt die Firmenleitung schon früh auf drei Produktsegmente: Waschen, Putzen, Reinigen („WPR“), frei verkäufliche Arzneimittel sowie den Bereich Gesundheits- und Schönheitspflege (Health & Beauty Care).

Gekleckert wird immer – basierend auf dieser Weisheit legte das Unternehmen mit der aktiven Vermarktung der „Fleckenteufel“ Anfang der 70er-Jahre den Grundstein für den Erfolg im WPR-Markt. „Kompromisslos sauber“ – dieses Versprechen gilt bis heute. Weitere Meilensteine waren die Distributionsaufnahme der Lippenpflegemarke „Blistex“ 1973 und der Erwerb der Marke Bullrich Salz im Jahr 1981. „Heute sind unsere Dr. Beckmann-Produkte in allen namhaften europäischen Handelsketten vertreten“, bilanziert Gerhard Krauss. „Unser Betrieb ist seit der Gründung ständig und nachhaltig gewachsen.“

Nachhaltigkeit ist auch das Stichwort für die Produktionsabläufe: „Unsere Ausgangsstoffe beziehen wir nur von renommierten Lieferanten und die ökologischen Anforderungen, die wir an uns selbst stellen, gehen weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus – das belegen diverse Zertifizierungen“, betont Heiner Beckmann.

Weiter Informationen zu delta pronatura finden Sie hier.

Um die Zukunft ist den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern von delta pronatura jedenfalls nicht bange –  auch nicht im Zeichen der aktuellen Weltwirtschaftskrise: „Mit unserem starken Markenportfolio, den qualifizierten Mitarbeitern und unserer internationalen Ausrichtung sehen wir uns gut gewappnet für mindestens 75 weitere Jahre als unabhängiger Mittelständler…“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare