Falsche Spendensammler

Tierherberge warnt vor Betrügern

Egelsbach/Langen -  Die Leitung der Tierherberge Egelsbach warnt vor falschen Spendensammlern.

„Bürger melden uns aktuell, dass Unbekannte an Haustüren in Langen und Egelsbach geklingelt haben und unter Vorlage angeblicher Sammelausweise Spenden für unser Hundeheim erbeten haben“, schildert Tierherbergen-Sprecherin Cornelia Finkbeiner. Dabei handele es sich höchstwahrscheinlich um Betrug, definitiv aber um nichts, was das Hundedomizil nahe des Flugplatzes initiiert habe. „Die Tierherberge Egelsbach sammelt niemals Geld- oder Sachspenden an der Haustür und beauftragt auch keine Spendensammler“, stellt die Sprecherin klar. Insofern könne der Tierherbergen-Verein nur dringend davon abraten, der Spendenaufforderung an der Haustür Folge zu leisten; gegebenenfalls solle man die Polizei informieren. (hob)

Wie man Minischweine als Haustiere hält

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.