Geschichtsverein bietet Heimatmuseum zum Anklicken

Virtueller Rundgang durch die Egelsbacher Ortsgeschichte

Mit einem Klick gibt’s weitere Infos: Der Geschichtsverein Egelsbach ermöglicht auf seiner Homepage einen virtuellen Rundgang durch das Heimatmuseum im Ort.
+
Mit einem Klick gibt’s weitere Infos: Der Geschichtsverein Egelsbach ermöglicht auf seiner Homepage einen virtuellen Rundgang durch das Heimatmuseum im Ort.

Im Heimatmuseum im alten Arresthaus sind die Corona-Bestimmungen nicht so einfach umsetzbar. „Die örtlichen Bedingungen lassen den Mindestabstand nicht zu, so dass sich immer nur ein Besucher im Museum aufhalten könnte. Die nötigen Hygiene-Bedingungen sind nicht ohne größten Aufwand erfüllbar“, teilt der Geschichtsverein Egelsbach mit. Er ist nun aber kreativ geworden – und bietet ein „virtuelles Museum“.

Egelsbach – Auf seiner Homepage führt unter dem Bereich „Museum“ ein Klick auf das Foto des Gebäudes auf den virtuellen Kirchplatz. Hier kann man das Museum betreten und sich anhand von 3D-Aufnahmen virtuell durchs Museum bewegen und die neue Ausstellung anschauen. Mit Pfeilen wird der Besucher geführt, über kleine Info-Symbole sind Detailfotos und Beschreibungen zu den Exponaten abrufbar. „Das ersetzt natürlich keinen realen Besuch, macht aber Lust auf mehr“, teilt der Verein mit. Teil der Ausstellung sind auch die Naturfreunde, die ihr 100-jähriges Bestehen feiern.

Vorerst bleibt das Museum geschlossen. Der Geschichtsverein verschiebt auch die geplante Einweihung der neuen Eingangsfassade des Arresthauses. Auch das Anbringen der Infotafel „Krause Buche“ wird nachgeholt.  jrd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare