Bei geschlossener Schranke

Radfahrer begeht absichtlich einen Fehler - und löst Bahn-Chaos aus

+
Der Fahrradfahrer ist im letzten Moment über die Bahnschranke gefahren. Dann raste der Zug auf ihn zu. 

Ein Radfahrer begeht im hessischen Eppertshausen absichtlich einen Fehler. Damit löst er ein Bahn-Chaos aus.

Eppertshausen - Einen guten Schutzengel hatte am Montag gegen 10 Uhr ein noch unbekannter Radfahrer an seiner Seite, als er im Bereich von Eppertshausen mit seinem Fahrrad einen bereits geschlossenen Bahnübergang überquerte, berichtet op-online.de*.

Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei hatte sich der Mann mit seinem Fahrrad an den Schranken vorbeigedrängt, um noch vor dem Zug die andere Seite zu erreichen. In diesem Moment fuhr der Regionalexpress in Richtung Dieburg in den Bereich ein.

Lokführer reagiert goldrichtig

Der Lokführer erkannte den Mann in den Gleisen und leitete sofort eine Notbremsung ein. Plötzlich erkannte auch der Mann, in was für einer lebensbedrohlichen Lage er sich befand, und wollte die Gleise sofort wieder verlassen. Beim Versuch die andere Seite zu erreichen, touchiert der Zug das Hinterrad seines Fahrrades.

Noch bevor der Zug zum Stehen kam, hatte der Radfahrer den Bahnübergang verlassen und konnte auch bei einer Absuche des Bereiches durch die Bundespolizei nicht mehr festgestellt werde.

Bahnstrecke muss gesperrt werden

Die Strecke musste bis 11 Uhr für den Zugverkehr gesperrt werden. Durch den Vorfall erhielt der Regionalexpress über eine Stunde Verspätung und eine weitere Zugverbindung musste komplett ausfallen.

Gegen den noch unbekannten Radfahrer hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Hinweise zu dem Radfahrer können unter der Telefonnummer 069/1301451103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden. (chw)

Lesen Sie auch:

In Frankfurt Bornheim will Mann einer jungen Frau helfen, die von drei Männern belästigt wird - dann wird er selbst zum Opfer. Darüber berichtet fnp.de*

Hinweise erbeten: Polizei sucht mit Foto nach dieser Frau. Darüber berichtet op-online.de*

Unangemessene Polizeigewalt gegen Jugendliche? Tourette-Kranker in Todesangst, berichtet *op-online.de.

Wo ist Paul M.? Nach dem Tod einer 57-jährigen Frau in Offenbach tappt die Polizei trotz einer Fahndung nach dem Ex-Freund weiterhin im Dunkeln. Sie steht vor einem Rätsel.*

Eine junge Mutter verlässt ihren Freund - und dieser dreht daraufhin durch. Er zündet das Haus der 28-Jährigen in Waldeck an.*

Ein Lkw-Fahrer will sich in Bad Hersfeld nur schnell nach einer Zigarettenpackung bücken - und löst so einen schweren Unfall aus.*

Sie liefern sich ein illegales Autorennen mit 220 Stundenkilometer auf der Autobahn, gefährden zwölf Menschenleben und bauen einen schweren Unfall – jetzt verurteilt das Gericht die beiden Raser.*

*op-online.de und fnp.de* sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare