Gerüchte um Insolvenz

Kein Bier am Vatertag: Stadt entzieht Thomashütte die Schankerlaubnis

+
Vatertags-Nachricht für Hütten-Gäste.

Stell dir vor, es ist Vatertag und keiner macht auf. So geschehen am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, an der Thomashütte.

Eppertshausen – Grund: Nachdem die Gemeinde Eppertshausen dem Betreiber die gaststättenrechtliche Schankerlaubnis entzogen hat, untersagte die Kreisbehörde aus baurechtlicher Sicht die Nutzung für den Betrieb der Gaststätte gegenüber dem Betreiber, bis wieder eine solche Erlaubnis vorliegt. Warum die Gemeinde die Schanklizenz entzog, war am gestrigen Brückentag im Rathaus nicht zu eruieren. Der Hütten-Betreiber gibt andere Gründe für die „Nichtöffnung“ an.

Der Zusatz „Erlebnisgasthof“ bekam jedenfalls für zahlreiche Feiertagsausflügler sicher eine ganz neue Bedeutung, denn der Aussiedlergasthof zwischen Eppertshausen und Messel ist seit Jahr und Tag zu solchen Feiertagen Ziel zahlreicher Familien, Radler und Wandergruppen. Statt mit reichlich Speis und Trank aufzuwarten, erwartete die Ankömmlinge einzig ein Din-A4-Zettel am Einlass, auf dem die knappe Nachricht zu lesen war, dass „aufgrund eines schweren Krankheitsfalles der Belegschaft“ die Gaststätte bis voraussichtlich Mittwoch, 5. Juni, geschlossen bleibt. Die anschließende Bitte um Verständnis konnten wohl nicht alle Ausflügler aufbringen, zumal sie in jüngster Zeit bereits des Öfteren vor verschlossenen Wirtshaustüren standen.

Gerüchte einer ins Haus stehenden Insolvenz, die vor eineinhalb Jahren schon mal die Runde machten, keimten sofort wieder in Internetforen auf. Ihnen tritt Alex Ramien, seit Mai 2013 Pächter des Lokals, das in Besitz der Kelterei von Peter Possmann ist, entgegen. Grund aktueller Schließung sei der Krankheitsfall. Man werde schauen, ob ab Mitte der Woche wieder geöffnet werden könne. Der Nachfrage, ob denn das im Internet von AmeriCar, dem Online-Magazin für US-Car-Fans angekündigte sechste US-Car- und Biketreffen „über Pfingsten von 8. bis 10. Juni ’19“ stattfinden wird, begegnet Stuntman Ramien schmallippig: „Das kann ich jetzt nicht beantworten.“

Auf dem Internet-Banner für das Großereignis wird ein „Riesen Musik-Programm mit ViVi, Elvis Tribute, The Silverballs“ und mehr angekündigt. Ebenso Händlermeile, Motorrad-stuntshow und mehr. Wenn auch nur halb so viele Menschen auf die Ankündigung hin kommen, wie zu den Treffen der vergangenen Jahre, und dann nur lapidar ein Zettel von „geschlossen wegen Krankheit“ an der Kreisstraße 180 hängt, dürfte der entstehende Ärger riesengroß sein. (tm)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare