Für Ehrungen braucht’s Kondition

Eppertshausen zeichnet 81 Sportler für ihre Topleistungen aus

Jubel über Auszeichnung: Die E1 des FVE wurde von Lutz Murmann und Carsten Helfmann ausgezeichnet. 
+
Jubel über Auszeichnung: Die E1 des FVE wurde von Lutz Murmann und Carsten Helfmann ausgezeichnet.

Die 81 Sportler zu ehren, die im vergangenen Jahr durch herausragende Leistungen auffielen, geriet in der TAV-Halle für Bürgermeister Carsten Helfmann und Ersten Beigeordneten Lutz Murmann selbst zur sportlichen Herausforderung.

Eppertshausen – Im vergangenen Jahr waren es „nur“ 53 Sportler, die sich durch verdiente Titel für die Ehrung qualifizierten. Doch auch in der Enge vollbesetzten Saales herrschte beste Stimmung in der großen Sportlerfamilie, die neben vielen Besuchern auch Sportausschussvorsitzender Charles Ross und der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Stephan Brockmann, gern genossen.

47 Kinder und Jugendliche standen zur kommunalen Auszeichnung an und 34 Erwachsene. Fünf Eppertshäuser verdienten sich ihr Lob als Söldner bei auswärtigen Vereinen, die anderen punkteten für die Heimatgemeinde. Doch 25 Sportler kommen aus umliegenden Gemeinden, die aber in Eppertshäuser Vereinen aktiv sind. Das Duo Helfmann/Murmann hatte sich auf den Ehrungs-Marathon gut vorbereitet und für Mannschaften und Einzelsportler stets ein paar persönliche Worte parat.

Für den TTC stiegen als Tischtennis-Sieger der zweiten Kreisklasse 2019 mit ihrem Trainer Josef Schrod Hidir Özer, Julian Gabriel, Nils Grimm, Benjamin Kastanakis, Jakob Wandsleb, Julian Schledt, Nico Lautenschläger, Marco Filipanics und Leon Vieth in den Ehrungsring. Den größten Auftritt hatten die Kicker der E1 des FV Eppertshausen. 23 Fußballer kamen mit drei Trainern, sich ihre Urkunden und Geschenke, darunter Sportschals und -mützen, abzuholen.

Eppertshausen: Platz eins für Justin Hiepp

Sich der ganzen Aufmerksamkeit des Bürgermeisters erfreuen durfte Justin Hiepp, der für den TAV den ersten Platz in der Gau-Einzelmeisterschaft im Geräte-Vierkampf P3-P5, Altersklasse 2007 und jünger, holte. Er gab Helfmann ein Kurzinterview. In der Leichtathletik machten sich für den TAV verdient: Jakob Stoll (1. Platz über 1 000 Meter beim 38. Dreieich-Waldlauf), Jonathan Stoll (1. Platz Wumborlauf Urberach, 1. Platz 17. Hexenlauf Weißkirchen, jeweils 1 000 Meter), Hannes Berker (zweimal Erster bei 1 000 Meter-Läufen in Urberach und Münster), Siiri Gerbig (1. Platz Sprint und Sprung in Erbach), Leticia Puknus (1. Platz 60 Meter Hürden und 75 Sprint bei Kreismeisterschaften in Egelsbach) und Antonia Biesgen (1. Platz Hochsprung in Egelsbach). Sie und ihre Trainer Saman Abdi und Silvia Grewenig freute die Auszeichnung.

Justin Hiepp im Gespräch

Trainerin Martina Hörhold stieg gleich mit ihrer ganzen Kinderschar in den Ehrungsring: die Leichtathleten Bennet, Emma,Taylor und Jonah Hörhold glänzten für den TAV gleich mit einer Vielzahl erster Plätze in diversen Läufen im weiteren Umland.

Auftritt junger Leichtathletinnen (von links): Bürgermeister Helfmann ehrt Antonia Biesgen, Siiri Gerbig, Leticia Puknus und Trainer Saman Abdi.

Maja Levatic kam gar auf fünf erste Plätze in Läufen über 800, 1 000 und 1 400 Meter. „Wo Du antrittst, bist Du Erste?“, fragte Helfmann, worauf Trainer Abdi nachrechnete und erklärte, sie sei sieben Mal für den TAV angetreten, zweimal habe es nicht fürs oberste Treppchen gereicht – „knapp darunter“.

Maya Lavatic räumte ab.

Eppertshausen: Meriten für Lena Dreieicher

Im Bogenschießen holte die Eppertshäuserin Lena Dreieicher Meriten für den SV Münster, im Schwimmen Lasse Majka für den FSV Rödermark, und zwar mit sieben ersten Plätzen. Solea Schierz verstärkt die Trampolinturner des TV Schaafheim, ein erster und zwei zweite Plätze gehen auf ihr Konto.

Auch die Erwachsenen durften sich geehrt fühlen. So die Alten Herren des FV Eppertshausen, die als Kreispokalsieger glänzten und die Ü40-Kreismeisterschaft holten. Als Spieler der 1. und 2. Tischtennismannschaft beim TTC holten Jan Wich und Andreas Hock den Pokal im Kreismeister-Doppel der Gruppe C. Kreispokalsieger bei den Damen wurden die Tischtennisspielerinnen Michaela Gahler, Stefanie Gerbig, Anne Mann und Tanja Schade. Tischtennis-Bezirksmeister Ü80 wurde Klaus Bauer in Arheilgen – bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt erreichte der Senior den fünften Platz.

Familie Hörhold bekommt ihre eigene Ehrungsrunde.

Jamil Adak rannte über zehn Kilometer beim 9. Bawwehaiser Altstadtlauf für den TAV am schnellsten, zudem holte er einen ersten Platz beim Halbmarathon des Gersprenzlaufs in Münster und siegte über 15 Kilometer beim Lobdeburglauf in Jena.

René Lautenschläger holte als Eppertshäuser für den Turnverein Schaafheim den ersten Platz im Trampolinturnen bei den Gaumeisterschaften Odenwald und den zweiten Platz bei der Hessischen Einzelmeisterschaft. Jennifer Gotta war für Offenbachs Undine bei der Deutschen Para-Meisterschaft im Einer in Hamburg am Start und siegte. Und Thorsten Schwinn vom TTC Eppertshausen wurde Deutscher Tischtennis-Meister im Behindertensport in Nassau.

VON THOMAS MEIER

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare