Entega und Deutsche Glasfaser bringen das erste gemeinsame Projekt über die Ziellinie

Eppertshausen bekommt ein reines Glasfasernetz

+
An knapp 40 Prozent der Eppertshäuser Haushalte wurde solche „Außen-Werbung“ verteilt.

Auch wenn nur „knapp 40 Prozent“ der Haushalte des Ortes sich anmeldeten: Nach zwölf Wochen Nachfragebündelung ist es amtlich: In Eppertshausen wird das FTTH-Glasfasernetz („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) ausgebaut.

Eppertshausen – Eppertshausen ist damit das erste erfolgreiche Projekt der Kooperation zwischen dem Darmstädter Regionalversorger Entega und Deutsche Glasfaser, die in alle Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg das Netz der Zukunft privatwirtschaftlich ausrollen möchte.

Deutsche Glasfaser übernimmt nun die Koordination des Netzausbaus und geht jetzt in die Bauplanungsphase. Der Baustart ist planmäßig noch in diesem Jahr angesetzt. Von Donnerstag bis Samstag nächster Woche können noch Verträge abgeschlossen werden.

„Wir sind sehr froh, dass die Nachfrage für den privatwirtschaftlichen Netzausbau so hoch ist, dass wir jetzt in Eppertshausen loslegen können“, freut sich Projektleiter Mirko Tanjsek. Man starte nun in die Bauplanung. Dazu gehört die Skizzierung des Tiefbaus, das Einholen entsprechender Genehmigungen und die Festlegung des PoP-Standortes. Der PoP – Point of Presence – ist die Hauptverteilstation des Netzes. Aller Voraussicht nach wird noch dieses Jahr mit den Bauarbeiten begonnen.

Entega-Geschäftsführer Thomas Schmidt lobt ebenfalls die erfolgreiche Kooperation: „Wir freuen uns, dass der gemeinsame Vertrieb von Entega und Deutsche Glasfaser die notwendige Ausbauhürde in Eppertshausen genommen hat. Die Gemeinde markiert somit den erfolgreichen Startpunkt unserer gemeinsamen Aktivitäten im gesamten Landkreis.“ Es hätten zum Stichtag 17. Juni, 20 Uhr, knapp 40 Prozent der benötigten Haushalte Verträge abgeschlossen, doch sei „die Ausbauquote“ erreicht, erklärt Deutsche Glasfaser. Für Eppertshäuser, die noch schnell einen Vertrag abschließen wollen, öffnet der Servicepunkt in Eppertshausen letztmalig am Franz-Gruber-Platz 16 am Donnerstag, 27., und Freitag, 28., jeweils von 14 bis 20 Uhr, sowie Samstag, 29. Juni, von 10 bis 15 Uhr.

Deutsche Glasfaser und Entega haben im Februar einen gemeinsamen Projektplan vorgelegt, der innerhalb von vier Jahren den Ausbau von über 120  000 reinen Glasfaseranschlüssen im Landkreis Darmstadt-Dieburg privatwirtschaftlich vorsieht.  

tm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare