Große Nachfrage für Turnlandschaft des TAV Eppertshausen

Kinder toben und spielen in der Halle

Auch Familie Hochwimmer hat die 45 Minuten ganz ausgenutzt, um sich auszutoben.
+
Auch Familie Hochwimmer hat die 45 Minuten ganz ausgenutzt, um sich auszutoben.

Der TAV Epperthausen baut seit Mittwoch vergangener Woche immer wöchentlich drei Turnlandschaften in der Halle am Sportzentrum auf. Die Rückfrage von Familien ist groß: Bisher waren alle Termine ausgebucht.

Eppertshausen – Erst aufs Trampolin, dann auf den Balken und danach noch über die Sprossenleiter hoch auf den Turnkasten: Was sich nach Sportunterricht in der Schule anhört, bauen Elke Arntz-Müller und Petra Herd derzeit jede Woche in der Turnhalle am Sportzentrum an der Nieder-Röder Straße auf. Denn weil wegen der Corona-Pandemie derzeit kein Training in der Halle möglich ist, wollte der TAV Eppertshausen seinen Mitgliedern, aber auch anderen Interessierten trotzdem die Möglichkeit geben, sich sportlich zu betätigen.

Und das wurde bisher gut angenommen. Drei verschiedene Turnlandschaften hat der TAV in den Hallendritteln aufgebaut, gebucht werden können je 45 Minuten um 15, 16 und 17 Uhr. Schon beim ersten Termin vor einer Woche waren alle Zeiten ausgebucht, das gleiche gilt für heute. Was die Vereinsvorsitzende Arntz-Müller besonders freut ist, dass sich nun, da der Landkreis aus der Bundesnotbremse gefallen ist, wieder fünf Personen zweier Haushalte in ein Hallendrittel miteinander austoben dürfen. Womit gleichzeitig auch mehr Familien die Möglichkeit haben, das Angebot wahrzunehmen. Und dass sich nicht nur Familien aus Eppertshausen angemeldet haben zeigt, dass sich viele nach gemeinsamem Sport sehnen. „Wir haben tatsächlich auch Anmeldungen aus Münster und Urberach“, erzählt Arntz-Müller.

TAV-Turnlandschaft: Großer organisatorischer Aufwand lohnt sich

Für sie war es vor allem wichtig, den Kindern etwas anzubieten, wenn schon kein Training möglich ist. Denn wie so viele Vereine muss auch der TAV um seine Mitglieder kämpfen – nicht nur wegen Corona. Dafür haben Arntz-Müller, Herd und ihre FSJlerin einen großen organisatorischen Aufwand auf sich genommen. Zweimal haben sie sich online zur Vorbereitung getroffen und je eine Stunde geplant, dazu der Aufbau in der Halle noch einmal eine Stunde. Und hinterher müssen die Geräte noch desinfiziert und weggeräumt werden – was vorneweg noch einmal ein bis zwei Stunden dauert.

Doch das nehmen sie gerne in Kauf. „Wir wollten den Kindern und Familien unbedingt etwas bieten“, sagt Arntz-Müller. Die Idee für die Turnlandschaft hatte sie dabei schon länger nachdem sie auf eine ähnliche Aktion in Dieburg aufmerksam geworden ist. „Dann wollten wir mal schauen, wie es so ankommt.“ Bis zur Umsetzung hat es zunächst aber etwas länger gedauert, weil sich die Übungsleiter noch etwas gesträubt haben. Einige hatten Angst vor einer Infektion mit dem Coronavirus, gerade mit Blick auf ihre Arbeit.

Bisher nur positive Rückmeldungen beim TAV Eppertshausen

Dass vergangene und diese Woche alle Termine ausgebucht waren, ist für Arntz-Müller und den TAV natürlich ein gutes Zeichen „und gibt uns noch einen zusätzlichen Motivationsschub“. Den verschafft auch die bislang durchweg positive Rückmeldung der Familien, die entweder einen Zettel an einer Plakatwand hinterlassen oder sich per E-Mail noch einmal melden und dabei auch Wünsche äußern. Gefragt sind bei den Kindern vor allem die Sprossenleiter und Schwingringe, aber auch einen Parcours durch die Turnlandschaft und eine Rutsche mit den großen Weichboden-Matten wünschen sich die Familien. Wünsche, die die TAV-Verantwortlichen gerne erfüllen. (Von Lars Herd)

Anmelden für die Turnlandschaft

Für die jeden Mittwoch aufgebaute Turnlandschaft müssen sich die Familien jede Woche neu bei der Geschäftsstelle des TAV Eppertshausen anmelden, per E-Mail an tav-eppertshausen@t-online.de mit dem Stichwort „Turnlandschaft“ im Betreff. Die Anmeldung läuft immer von Donnerstag bis Montag vor dem Termin. Für den kommenden Mittwoch, 26. Mai, ist wegen der Pfingstfeiertage Freitag, 21. Mai, 14 Uhr, Anmeldeschluss. Anzugeben sind Anzahl und Alter der Kinder sowie die Angabe der Wunsch-Uhrzeiten. Die Gruppen werden nach Eingang der Anmeldung nach den jeweils gültigen Corona-Schutzregeln zusammengestellt. (lahe)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare