Jubiläumszug des OKV

Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
1 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
2 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
3 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
4 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
5 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
6 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
7 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
8 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.
Jubiläumszug des Offenbacher Karnevalvereins
9 von 114
Fast zwei Stunden schlängelt sich der Jubiläumszug mit fast 100 Zugnummern und rund 1800 Akteuren durch die Stadt.

Die Fastnacht hatte die Innenstadt im Griff. Genauer: der Offenbacher Karnevalverein (OKV). Im 75. Jahr ihres Bestehens hat die Dachorganisation aller lederanischen Narren nach fünfjähriger Abstinenz wieder einen Fastnachtszug auf die Beine gestellt. Und was für einen! Es sind fast 100 Zugnummern, denen rund 1800 Akteure Leben einhauchen.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion