Sitzung der Steinheimer Karnevalgesellschaft

Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
1 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
2 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
3 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
4 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
5 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
6 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
7 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
8 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.
9 von 17
Narren feiern tolle Sitzung der 1. SKG in der Kulturhalle mit frenetischem Beifall.

Steinheim ‐ In eine furiose und schillernde „indische Nacht“ entführte die 1. Steinheimer Karnevalgesellschaft (1. SKG) ihr närrisches Auditorium bei der überaus gelungenen Premierensitzung zum Start des 60. Vereinsjahrs. Vor allem die farbenfrohen Kostüme und der große Einfallsreichtum der SKG-Akteure machte das rund vierstündige Narrenspektakel aus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion