Lokalmeile geräumt

Ammoniak am Hauptbahnhof ausgetreten

Frankfurt - Nach einem vermutlichen Austritt von Ammoniak aus einem Kühlaggregat ist am Mittwoch im Frankfurter Hauptbahnhof ein Bereich mit Lokalen und Imbissen vorsorglich geräumt worden.

Das Leck sei bei Wartungsarbeiten auf dem Dach des Bahnhofs entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Da über Lüftungsschächte eine mögliche Verbindung zur Lokalhalle bestand, wurde die Räumung beschlossen. Der Reiseverkehr war nicht betroffen, auch in der Bahnhofshalle ging der übliche Betrieb weiter.

Nach etwas mehr als einer Stunde berichtete die Feuerwehr auf Twitter, der Ammoniakaustritt sei gestoppt. Wie es dazu kommen konnte, werde noch überprüft. Für Menschen bestehe derzeit keine Gefahr. Es war auch niemand bei der Entdeckung des Austritts aus dem Kühlaggregat verletzt worden. Wegen des andauernden Feuerwehreinsatzes müsse allerdings mit Verkehrsbehinderungen am Hauptbahnhof gerechnet werden. (dpa)

Bahnhof Ober-Roden wegen verdächtiger Tasche gesperrt: Fotos

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare