Auf der A3 bei Frankfurt

Auto in Flammen: Offenbacher verletzt sich bei Löschversuch

Frankfurt - Auf der A3 fängt plötzlich das Auto eines Offenbachers an zu brennen. Er versucht die Flammen noch selbst zu löschen, verletzt sich dabei aber.

Gestern Nachmittag ist ein 54-jähriger Offenbacher mit seinem Golf auf der A3 in Richtung Würzburg unterwegs. Laut Polizei bemerkt er dabei zwischen der Abfahrt Frankfurt Süd und dem Kreuz Offenbach, dass plötzlich Qualm aus dem Motorraum kommt. Er fährt sofort auf den Standstreifen und steigt aus dem Fahrzeug. Das Auto fängt langsam Feuer, das sich sogar zu einem Vollbrand entwickelt. Beim Versuch, die Flammen noch selbst zu löschen, verletzt sich der 54-Jährige an beiden Händen. Die Feuerwehr kümmert sich schließlich um den Brand. Laut Polizei könnte ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst haben. (jo)

Ein Toter bei Geisterfahrt auf der A661 bei Offenbach: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion