In der Nacht

Autos abgebrannt - Polizei vermutet Brandstiftung

Frankfurt - In Frankfurt sind drei geparkte Autos in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer gegen 3 Uhr in der Nacht zum Montag aus.

Die Brandursache war zunächst unklar. "Vieles spricht für Brandstiftung", sagte ein Polizeisprecher. Hinweise auf einen politischen Hintergrund gebe es nicht. Auch die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt. Zuvor hatte der Hessische Rundfunk darüber berichtet.

In Frankfurt waren zuletzt an Ostern zwei Autos angezündet worden. Nach nur wenigen Stunden hatte sich ein Mann bei der Polizei gemeldet und angegeben, für diese beiden Fälle verantwortlich zu sein. Mitte März waren im Frankfurter Nordend sechs höherwertige Autos in Flammen aufgegangen. Dabei war ein sechsstelliger Sachschaden entstanden. Zuvor hatte es auch in Südhessen mehrere Autobrände gegeben. Auch hier vermutete die Polizei Brandstiftung. (dpa)

Archivbilder

Feuer auf Kleingartenanlage in Offenbach ausgebrochen: Bilder

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion