Alte Mühle

Brand und Explosion in Bad Vilbel: Hoher Schaden – War es Brandstiftung?

Nach einer Explosion wütet mitten in Bad Vilbel ein Brand. Die Feuerwehr hat Fotos des Unglücks auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. 
+
Großbrand im Wetteraukreis in Hessen: Nach einer Explosion wütet mitten in Bad Vilbel ein Brand. Die Feuerwehr hat Fotos des Unglücks auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. 

An der Alten Mühle in Bad Vilbel kommt es zu einer Explosion. Ein Brand verursacht große Schäden. Die Polizei ermittelt, ob es Brandstiftung war. 

  • Explosion mitten in Bad Vilbel / Hessen 
  • Als die Feuerwehr Bad Vilbel eintraf, schlugen die Flammen bereits hoch
  • Die Kriminalpolizei ermittelt zu dem Brand
  • Gastwirtschaft Alte Mühle hat Probleme
  • Brand hat fünfstelligen Sachschaden verursacht

Update vom 27.12.2019, 12:38 Uhr: Nach dem Brand und der Explosion am Ersten Weihnachtsfeiertag (25.12.) mitten in Bad Vilbel (Wetterau) hat die Polizei neue Details bekanntgegeben. Unter anderem nannten die Ermittler die Schadenssumme, die derzeit auf rund 10 000 Euro beziffert wird. 

Für den nächtlichen Einsatz waren Polizei und Rettungskräfte gegen zwei Uhr morgens zur Alten Mühle geeilt. Bereits aus der Entfernung waren die Flammen im Bereich des Grundstücks in der Lohrstraße gut erkennbar gewesen.

Brand in Bad Vilbel: Feuerwehr rückt mit großem Aufgebot aus

Das Feuer wütete im Hof der Alten Mühle in Bad Vilbel. Es brannten ein Palisadenzaun, Bäume und Büsche ab. Mehrere Gasflaschen explodierten. Auch ein Kühl-Lkw der Gastwirtschaft der Alten Mühle wurde beschädigt. Die Ware wurde durch die große Hitzeentwicklung unbrauchbar. Bei dem Feuer wurden zum Glück keine Menschen verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Vilbel unter 06101 601-0 entgegen.

Erstmeldung vom 26.12.2019: Bad Vilbel – Nach einer Explosion hat in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag (25.12.2019) mitten in Bad Vilbel im Wetteraukreis ein Feuer gewütet. Die Feuerwehr Bad Vilbel rückte mit einem großen Aufgebot aus, um den Brand an der Alten Mühle zu löschen, wie sie auf Facebook berichtete. 

Demnach hatten zahlreiche Anwohner sich gemeldet, die die Explosion gehört oder den Feuerschein zwischen der Alten Mühle und einer Kita gesehen hatten. Sie alarmierten  die Brandbekämpfer. 

Die Alte Mühle ist ein bekanntes Kulturzentrum in Bad Vilbel, zentral gelegen am Kurpark an Wasserburg und Nidda. Angeschlossen ist auch ein beliebtes Restaurant im Wetteraukreis. 

Bad Vilbel: Bäume stehen nach Explosion in Flammen

Der Brand war laut Feuerwehr Bad Vilbel bereits bei der Anfahrt der Einsatzkräfte „deutlich sichtbar“. Ein auf Facebook veröffentlichtes Foto zeigt, wie die Flammen meterhoch in die Luft schlagen. Die Löschtrupps berichteten, dass ein Lagerplatz für Leergut, Müll und Gasflaschen sowie angrenzende Bäumen lichterloh brannten. Auch auf einen Lastwagenanhänger, in dem Lebensmittel für das Restaurant gelagert waren, habe der Brand übergegriffen, sagte ein Sprecher auf Nachfrage. 

Sofort machte sich die Feuerwehr Bad Vilbel ans Werk. Drei Trupps, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, bekämpften das Feuer. Insgesamt 18 Feuerwehrleute der Kernstadt-Wehr und Kollegen vom Heilsberg waren vor Ort. 

Um weitere Explosionen zu verhindern, seien Gasflaschen gekühlt und aus dem Gefahrenbereich entfernt worden. Mit Wasser wurden die Flammen abgelöscht. 

Brand nach Explosion: Feuerwehr Bad Vilbel zweieinhalb Stunden vor Ort

Nach gut zweieinhalb Stunden war der Einsatz der hessischen Feuerwehr Bad Vilbel zufolge beendet. Der entstandene Schaden ist nach Angaben eines Feuerwehrsprechers noch nicht abzuschätzen. In jedem Fall sei er groß. 

Das Restaurant der Alten Mühle habe wegen der Brand-Katastrophe größte Mühen gehabt, den Betrieb am ersten Weihnachtsfeiertag einigermaßen geregelt aufzunehmen. Den Flammen seien auch Lebensmittel zum Opfer gefallen. Traditionell ist das Restaurant am Weihnachtstag dank zahlreicher Reservierungen bestens gefüllt. 

Bad Vilbel: Rätselraten über Ursache

Die Kriminalpolizei in Hessen ermittelt jetzt zur Brandursache. Auf Anfrage bestätigte eine Beamtin der Polizei in Bad Vilbel, dass es ein Feuer gegeben haben. Weitere Angaben konnte sie zunächst nicht machen. Die Kollegen, die in der Nacht vor Ort waren, waren wegen Weihnachten nicht mehr verfügbar. 

Die Kriminalpolizei geht auch der Frage nach, ob eine der Gasflaschen, ein sogenannter Getränke-Druckbehälter, für den Brand verantwortlich gewesen sein könnte. Warum sich das Gas entzündet habe, sei aber noch völlig unklar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr auf Nachfrage. Die Alte Mühle hatte zum Zeitpunkt der Explosion bereits geschlossen. 

Bad Vilbel ist mit 33.900 Einwohnern die größte Stadt im hessischen Wetteraukreis. 

(ag)

Die Polizei in Bad Vilbel beschäftigt derweil noch ein anderes Thema: Zum vierten Mal innerhalb weniger Monate ist in Bad Vilbel eine Frau von einem Mann angegriffen worden. Vor dem Übergriff war er ihr gefühlte Ewigkeiten durch Dortelweil gefolgt. In der Vitos-Klinik in Heppenheim bricht in der Nacht ein Feuer aus. Zwei Etagen müssen geräumt werden.

Ein seltsamer Geruch am Samstagvormittag macht Frankfurter nervös. Grund ist eine spezielle Wetterlage.

Lisa Brill aus Bad Vilbel hat vor drei Jahren ihren Shop Wikinger-Welten eröffnet*. Sie verkauft Produkte aus dem frühmittelalterlichen Skandinavien und hat sich historische Genauigkeit auf die Fahnen geschrieben.

Ein tragisches Ende nimmt ein Feuerwehreinsatz in Bad Nauheim im Wetteraukreis. Bei einem Brand in einem Wohnhaus findet die Feuerwehr zwei Leichen

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare