Brandstiftung

Fünf Autos gehen in Frankfurt in Flammen auf

Frankfurt - Im Frankfurter Holzhausenviertel sind in der Nacht zum Dienstag fünf Autos in Flammen aufgegangen. Die Polizei gehe von Brandstiftung aus, sagte ein Sprecher am Morgen.

Die Fahrzeuge seien in verschiedenen Straßen (Oeder Weg und Justinianstraße), jedoch jeweils in unmittelbarer Nähe des Holzhausenparks abgestellt gewesen. Es handele sich um höherwertige Autos: Zwei Audis, zwei Mercedes und einen VW. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt. In der vergangenen Woche hatte es auch in Südhessen mehrere Autobrände gegeben. Zwei Autos hatten in der Nacht zum Mittwoch in Darmstadt gebrannt. Auch hier vermutete die Polizei Brandstiftung. In Viernheim (Kreis Bergstraße) wurden in der gleichen Nacht drei Fahrzeuge bei Bränden beschädigt. (dpa/jo)

Rubriklistenbild: © Wolf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion